In Italien stand am vergangenen Wochenende der 28. Spieltag der Serie A auf dem Plan. Während sich Inter knapp im Mailänder Derby gegen den Rivalen AC durchsetzen konnte, musste sich Juventus Turin erstmals geschlagen geben. 


Napoli-Sieg von Ospina-Zusammenbruch überschattet

​Nachdem der Liga-Zweite und Europa-League-Viertelfinalist aus Neapel am gestrigen Sonntag gegen Udinese Calcio zunächst eine Zwei-Tore-Führung verschenkt hatte, gelang dem Team von Trainer Carlo Ancelotti dank einer Leistungssteigerung in Halbzeit zwei noch ein relativ ungefährdeter 4:2-Sieg, bei dem sich auch der Deutsche Amin Younes mit seinem ersten Schuss in die Torschützenliste eintragen durfte. Gedämpft wurde die Freude über den Erfolg durch den Zusammenbruch von Napoli-Keeper David Ospina. Der Kolumbianer war als Spätfolge eines Zusammenstoßes zu Beginn der Partie in der 44. Minute zu Boden gegangen und hatte regungslos im 16-Meter-Raum gelegen, ehe Sanitäter ihn vom Spielfeld schaffen und ins Krankenhaus bringen konnten. 

Tore: 1:0 Younes (17.), 2:0 José Callejon (26.), 2:1 Lasagna (30.), 2:2 Fofana (36.), 3:2 Milik (57.), 4:2 Mertens (69.) 


Juve kann verlieren

Zuvor hatte Außenseiter Genua bereits gegen Rekordmeister Turin bewiesen, dass​ der Rekordmeister auch in der Serie A schlagbar ist. Mit zwei Joker-Toren von Sturaro und Pandev überraschte der Tabellen-Zwölfte den offensiv viel zu harmlosen Favoriten. Das 0:2, das ​Juve in Abwesenheit von Cristiano Ronaldo hinnehmen musste, markiert die erste Saisonniederlage der Bianconeri, die dennoch mit 15 Punkten Vorsprung auf Platz zwei weiterhin die italienische Liga beherrschen. 

Tore: 1:0 Sturaro (72.), 2:0 Pandev (81.)



3:2-Show im spektakulären Mailand-Derby

Zum krönenden Abschluss des Spieltages kam es am Sonntagabend dann zum Duell um die Mailänder Stadt-Herrschaft. Bei herausragender Stimmung im San Siro musste Gastgeber AC Mailand ​gleich in der dritten Minute das erste Gegentor durch Vecino hinnehmen. In der zweiten Halbzeit stellte Innenverteidiger de Vrij - gegen Frankfurt noch Unglücksrabe - dann auf 2:0 für Inter, ehe sich die Heimmannschaft auf eine Aufholjagd begab. Bakayoko erzielte den Anschlusstreffer in der 57. Minute, doch nur zehn Minuten später konnte Martinez für die Nerazzurri den alten Vorsprung wiederherstellen. Der erneuten Antwort des fortan extrem investierten AC in der 71. Minute folgte eine Unmenge an Chancen auf beiden Seiten. Das Derby wurde immer körperlicher und hitziger. Conti erlaubte sich zuletzt in der 89. Minute ein grobes Foul, das erst nach Einsatz des Videobeweises nicht mit der roten, sondern lediglich einer gelben Karte geahndet wurde. Ein letztes Mal rannten die Hausherren daraufhin vergeblich an, dann endete das spektakuläre Derby zugunsten von Inter 3:2. 

Tore: 0:1 Vecino (3.), 0:2 de Vrij (51.), 1:2 Bakayoko (57.), 1:3 Martinez (67.), 2:3 Musacchio (71.)


Die Ergebnisse im Überblick:

​Cagliari Calcio - AC Florenz2:1​ (0:0)
​Sassuolo Calcio - Sampdoria Genua​3.5 (1:3)
​SPAL Ferrara - AS Rom​2:1 (1:0)
​FC Turin - FC Bologna​2:3 (1:2)
​CFC Genua 1893 - Juventus Turin​2:0 (0:0)
​Atalanta Bergamo - AC Chievo Verona1:1 (0:1)​
​FC Empoli - Frosinone Calcio2:1 (2:0)​
​Lazio Rom - Parma Calcio​4:1 (4:0)
​SSC Neapel - Udinese Calcio​4:2 (2:2)
​AC Mailand - Inter Mailand​2:3 (0:1)

​​Die obere Tabellenhälfte gestaltet sich dadurch neuerdings wiefolgt: