Am Donnerstagabend um 21 Uhr gastiert ​Eintracht Frankfurt im altehrwürdigen San Siro bei Inter Mailand in der Europa League. Das Hinspiel des Achtelfinales endete mit einem torlosen Remis. Grundsätzlich wird ein komplett offenes Spiel erwartet, die Eintracht muss jedoch direkt an die Form der zweiten Halbzeit des Hinspiels anknüpfen, um vor der Kulisse des San Siro zu bestehen. 90min präsentiert die voraussichtliche Aufstellung, mit der die Adler den nächsten Coup in Europa landen möchten.


​Adi Hütter wird mit demselben 3-5-2-System auffahren, das im Hinspiel so gut gefruchtet hat. Im Tor steht der aus Paris auf Leihbasis zurückgekehrte Kevin Trapp, der aktuell in Höchstform performt. 


Die Dreierkette bilden wie bereits im Hinspiel Martin Hinteregger, Makoto Hasebe und Evan Ndicka. Die einzige Änderung wird im defensiven Mittelfeld stattfinden. Da Gelson Fernades durch seine dritte Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb für das Rückspiel in Mailand gesperrt ist, wird Jonathan de Guzman für den Schweizer einspringen. Zusammen mit Sebastian Rode soll er auf der Sechser-Position vor der Verteidigung abräumen.


Auf den Außenbahnen finden sich wie gewohnt Danny da Costa auf dem rechten Flügel, sowie Filip Kostic auf der gegenüberliegenden Seite wieder. Den Spielmacher gibt Mijat Gaćinović. Der Serbe soll das Stürmerpaar, bestehend aus Sebastian Haller und Luka Jovic, mit Anspielen füttern. Ante Rebic, der dritte Angreifer des gefürchteten Frankfurter Offensivtrio, ist nach seinen Knieproblemen noch nicht fit genug für die Europa League.


Die potenzielle Formation im Überblick: