Das kommende Bundesliga-Auswärtsspiel des ​FC Schalke 04 beim SV Werder Bremen ist ein ganz entscheidendes für ​Domenico Tedesco. Wie der neue Sport-Vorstand Jochen Schneider bei seiner Präsentation am Dienstag erklärte, werde der 33-Jährige auch am Freitagabend auf der Bank sitzen, ein klares Bekenntnis blieb allerdings aus. Tedesco und Schalke müssen im Abstiegskampf liefern, Bremen entpuppte sich in dieser Saison allerdings als schwieriger Gegner. Alle wichtigen ​Infos zur Partie werden in der folgenden Übersicht zusammengefasst.


Terminierung:

​SpielSV Werder Bremen - FC Schalke 04​
​Datum​Freitag, 08.03.2019, 25. Spieltag Bundesliga
​Anpfiff​20:30 Uhr

TV-Sender, Live-Stream und wo ihr das Spiel verfolgen könnt:

TV-Sender: 

Wie bereits üblich, hält der Fernsehsender Eurosport die Exklusivrechte der Freitagsspiele in der Bundesliga. Übertragen wird die Partie auf Eurosport 2 HD Xtra, welcher im Eurosport-Paket des HD+-Angebots enthalten ist.


Live-Stream: 

Eine Alternative bietet Eurosport mit dem Eurosport Player, der die Übertragung auf dem PC sowie auf mobilen Endgeräten mit der zusätzlichen App ermöglicht. Außerdem stellt DAZN 40 Minuten nach Abpfiff der Partie die Highlights des Spiels zur Verfügung.


Fußball Stream Live kostenlos gesucht?


Voraussichtliche Aufstellungen:

​SV Werder BremenPavlenka - Augustinsson, Moisander, Veljkovic, Gebre Selassie - Bargfrede, Klaassen, M. Eggestein - Rashica, Kruse, J. Eggestein​
​FC Schalke 04Nübel - Nastasic, Bruma, Stambouli - Oczipka, Mascarell, Bentaleb, Caligiuri - Harit, Uth - Burgstaller

Formkurve:


Werder Bremen ging mit großen Ambitionen in die laufende Saison. Florian Kohfeldt und Frank Baumann riefen den Europapokal als Ziel aus, nach einem herausragenden Saisonstart fiel die Leistung allerdings ab. Werder überwinterte auf dem zehnten Tabellenplatz, mittlerweile beträgt der Rückstand auf den sechsten Platz sechs Punkte. Das größte Manko der Bremer: Das Siegen fällt seit Wochen schwer. Fünf der letzten sechs Begegnungen endeten Unentschieden, die letzten drei Partien endeten jeweils mit 1:1.

Domenico Tedesco

Derweil hat die Realität den FC Schalke eingeholt. Nach dem guten Start in die Rückrunde ist die Mannschaft von Domenico Tedesco, der vorerst noch die Verantwortung für die Spieler übernehmen darf, seit dem 2:1-Auftakterfolg über den VfL Wolfsburg sieglos. Aus den letzten fünf Partien holte man einzig beim 0:0 gegen den SC Freiburg einen Punkt, die bösen Niederlagen gegen Mainz 05 (0:3) und Fortuna Düsseldorf (0:4) ließen die Alarmglocken läuten. Tedesco erhält eine letzte Bewährungschance und muss diese nutzen, wenn er die Vereinsführung von seiner Arbeit überzeugen will.


Ausgangslage:


Das Hinspiel auf Schalke konnten die Bremer mit 2:0 für sich entscheiden. Mittlerweile sind jedoch einige Monate vergangen und gerade in der Offensive tut sich Grün-Weiß merklich schwerer. Wie schon gegen den VfB Stuttgart wird man voraussichtlich gegen einen tiefstehenden Gegner agieren, der vor allem darum bemüht sein wird, so lange wie möglich die Null zu halten und immer wieder Nadelstiche in der eigenen Offensive zu setzen.


Anfang April begegnen sich beide Mannschaften im Viertelfinale des DFB-Pokals erneut. Zuvor allerdings will Werder mit einem Sieg das insgesamt zehnte Remis in dieser Saison vermeiden, während Schalke mit allen Mitteln Punkte sammeln muss, um den geringen Vorsprung von vier Punkten auf den Relegationsplatz nicht noch kleiner werden zu lassen.​