Das Portal transfermarkt.de hat die neuen Marktwerte der Bundesligateams bekanntgegeben, so auch für ​Borussia Mönchengladbach. Vier Spieler bei den Fohlen konnten ihren Marktwert anheben. Wir zeigen euch, wer im Team von Dieter Hecking zulegen konnte. 


Den größten Sprung des Quartetts legte der junge Schweizer Innenverteidiger Nico Elvedi hin. Der 22-Jährige, der seit dem Winter immer wieder mit Premier-League-Klubs in Verbindung gebracht wird, hat seinen Marktwert um 40 Prozent und in der Summe um 10 Millionen steigern können. So kommt Elvedi inzwischen auf 35 Millionen Euro.

Nico Elvedi


Knapp dahinter folgt der Belgier Thorgan Hazard. Trotz seiner aktuellen Schwächephase konnte der 25-jährige Außenstürmer ebenfalls zulegen. So steigerte er seinen Wert um 18,4 Prozent, was in der Differenz 7 Millionen Euro macht. Insgesamt steht der kleine Bruder von Chelsea-Star Eden Hazard nun bei einem Marktwert von 45 Millionen Euro, womit er der teuerste Spieler im Kader der Borussia ist.

Thorgan Hazard


Auf Platz Nummer drei gibt es mit Florian Neuhaus gleich den nächsten Youngster. Der 21-Jährige, der erst im Sommer nach seiner Leihe zur ​Fortuna Düsseldorf zum VfL kam, hängt aktuell ebenfalls ein wenig durch, dennoch ist auch er weiter dabei, seinen Wert weiter hochzuschrauben. Der gebürtige Bayer legte um 33,3 Prozent zu und steht inzwischen bei einem Marktwert in Höhe von 24 Millionen Euro.

Borussia Moenchengladbach v VfL Wolfsburg - Bundesliga


Abschließend konnte auch Mittelfeldmotor Tobias Strobl seinen Marktwert erhöhen. Der 28-Jährige wurde in den vergangenen Spielen von Christoph Kramer vertreten, doch auch er konnte noch mal um 23,1 Prozent zulegen. So steht der gebürtige Münchner inzwischen bei 8 Millionen Euro. Einen höheren Wert hatte er in seiner gesamten Karriere noch nicht, was ihn persönlich sicher ebenfalls freuen dürfte.

Tobias Strobl