​Eintracht Frankfurt muss im Hinspiel der Europa League auf Ante Rebic verzichten. Der Kroate begab sich zu Untersuchungen nach Belgrad und fällt dementsprechend gegen Inter Mailand aus.


Beim verrückten 3:2-Sieg gegen die TSG Hoffenheim hatte sich Rebic das Knie verdreht und musste daher zur Halbzeitpause ausgewechselt werden. Zunächst hatte es allerdings Entwarnung geben: Bänder seien nicht verletzt worden, teilte der Verein nach Spielschluss mit.


Nun gab die ​SGE aber bekannt, dass sich die Offensivrakete in Belgrad von einem Spezialisten untersuchen lassen will. Somit fällt Rebic für das Europa-League-Spiel gegen Inter aus - ob bzw. wie lange die Eintracht danach auf ihren Star verzichten muss, soll der Spezialist klären.

​​