​Der ​FC Bayern muss gegen Hertha BSC auf den kranken Mats Hummels verzichten. Der Innenverteidiger fehlte schon am Donnerstag im Training.


Auf der ​Pressekonferenz am Donnerstag hatte Trainer Niko Kovac noch von einer Erkältung bei Hummels gesprochen. Alles schien eigentlich darauf hinzudeuten, dass der Weltmeister nach seinem überragenden Auftritt in Anfield rechtzeitig für die Partie gegen die Hertha am Samstagnachmittag fit wird.


Wie der Rekordmeister am Freitagnachmittag jedoch mitteilte, wird Hummels definitiv Fehlen. Der 30-Jährige habe sich einen grippalen Infekt eingehandelt, heißt es offiziell.

Für Jerome Boateng, der am Dienstag in Liverpool noch wegen eines Magen-Darm-Infekts passen musste, bedeutet das eine neue Chance in der Startelf. Hummels Weltmeisterkollege war in den vergangenen Wochen nur noch die Nummer Drei in der internen Innenverteidiger-Hackordnung.


Neben dem langzeitverletzten Corentin Tolisso (Kreuzbandriss) muss Kovac auch weiter auf Arjen Robben verzichten. Der Niederländer plagt sich schon seit Ende November mit Oberschenkelproblemen herum. ​​