​Das wäre extrem bitter für Jürgen Klopp und den ​FC Liverpool: Angreifer Roberto Firmino droht für das ​Duell mit dem FC Bayern am Dienstagabend auszufallen. Der 28-fache brasilianische Nationalspieler hat am Montag das Abschlusstraining der Reds wegen einer Virus-Erkrankung verpasst, berichten englische Medien.


Ob es für Firmino rechtzeitig zum Achtelfinal-Duell gegen die Bayern reicht, wird wohl erst kurzfristig entschieden. Für die Reds wäre ein Ausfall doppelt bitter. In der Defensive plagen den Tabellenführer der Premier League nämlich schon einige Sorgen. Die beiden Stamm-Innenverteidiger Virgil van Dijk (Gelbsperre) und der angeschlagene Dejan Lovren falls aus (bei Lovren gibt es noch eine Resthoffnung). Vor allem das Fehlen von Abwehrchef van Dijk ist für Klopp sehr ärgerlich.


Nun droht auch noch ein Teil des eingespielten Dreier-Sturms mit Firmino auszufallen. Mit elf Toren und fünf Vorlagen in 34 Pflichtspielen ist der Ex-Hoffenheimer elementrarer Bestandteil des Trios, das von Sadio Mané und Mo Salah komplettiert wird. Der 27-Jährige passt dabei mit seinem unermüdlichen Einsatz perfekt in das System von Jürgen Klopp und könnte nur schwer adäquat ersetzt werden. Die wahrscheinlichste Lösung wäre dann wohl Ex-Münchner Xherdan Shaqiri, der in die Startelf rücken könnte.


Auf der Pressekonferenz am heutigen Montag hatte Jürgen Klopp allerdings nichts von einer Erkrankung seines Stürmers erwähnt.