Nico Elvedi fliegt in der öffentlichen Wahrnehmung weiterhin unter dem Radar. Doch sein Arbeitgeber ​Borussia Mönchengladbach weiß um die Fähigkeiten des Abwehrspielers. Selbst ​Manchester City hat Elvedi anscheinend ins Blickfeld genommen. Allerdings betont Elvedi, sich voll und ganz auf Mönchengladbach konzentrieren zu wollen. 


Die Verteidigung von Borussia Mönchengladbach gehört in dieser Saison zu den zuverlässigsten in der Liga. Erst 21 Gegentore haben die Fohlen bisher kassiert. Damit stellt die Mannschaft von Dieter Hecking statistisch gesehen die zweitbeste Hintermannschaft der Bundesliga. Schon nach 21 Spieltagen lässt sich festhalten: Elvedis Versetzung von der Rechtsverteidigerposition ins Abwehrzentrum hat sich ausgezahlt. "Das war ein kluger Schachzug von den Trainern", sagt der 22-Jährige. Denn zentral fühlt er sich am wohlsten, diese Rolle kennt er seit der Jugend bestens. "Die Position ist für mich gemacht, da habe ich das ganze Spiel vor mir", sagte Elvedi vor einem Monat im kicker


Der 22-jährige Schweizer übernimmt immer mehr Verantwortung, ist aus der wöchentlichen Startelf nicht wegzudenken, ist kaum verletzt, schnell und stark im Zweikampf. Schon seit Sommer 2015 spielt er für den Traditionsverein. Für 4 Millionen Euro kam der Rechtsfuß damals vom FC Zürich - ein Investment, das sich nach 114 Pflichtspielen für die Borussia längst bezahlt gemacht hat. Elvedis Marktwert beträgt laut Transfermarkt.de aktuell 25 Millionen Euro. Diese Entwicklung ist auch den europäischen Spitzenklubs nicht verborgen geblieben: Nach Informationen der Bild ist selbst Pep Guardiola mit ​Manchester City auf den 9-fachen Nationalspieler aufmerksam geworden


Im Interview mit RP Online sagte Elvedi angesprochen auf das kolportierte Interesse der Skyblues: "Das habe ich gelesen, aber ob das wirklich stimmt, weiß ich nicht. Ich beschäftige mich mit solchen Dingen momentan auch nicht." Jedoch sei es für ihn eine Ehre, sollte ein Verein mit hohen Ambitionen sich bei ihm melden. "Natürlich ist es schön zu hören, wenn so ein Verein Interesse an einem hat", räumte Elvedi ein.


Mönchengladbach ist in jeder Hinsicht für Elvedi zur Traumdestination geworden. "Das ist aktuell der perfekte Klub für mich. Gladbach hat mich damals geholt und mir das Vertrauen geschenkt, dafür bin ich sehr dankbar. Es ist hier sehr familiär, man fühlt sich richtig wohl. Ich denke, auch für viele andere Spieler wäre ein Wechsel zur Borussia der richtige Schritt", erklärte Elvedi.