Mit zwei Treffern ​avancierte Kingsley Coman gegen den FC Augsburg zum Matchwinner. Umso schwerer wiegte der Ausfall des Franzosen gegen Ende der Partie. Ausgerechnet am Knöchel verletzte sich Coman, die MRT-Untersuchung gab jedoch nun Entwarnung. 


Die ​Bayern brauchen Kingsley Coman derzeit dringender denn je. Der Franzose hat großen Anteil am jüngsten Aufschwung der Münchener, droht nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung gegen Augsburg nun aber für das so wichtige Champions-League-Hinspiel am Dienstag in Liverpool auszufallen.


Laut der Bild kann Niko Kovac aber auf seinen Angreifer zählen. Die MRT-Untersuchung soll keine schwerwiegende Verletzung am Knöchel ergeben haben, ein Einsatz gegen den Tabellenführer der Premier League scheint somit möglich zu sein. Eine offizielle Diagnose - oder Entwarnung - gibt es jedoch noch nicht.