Es ist die mit Abstand hochklassigste Begegnung des 22. Bundesliga-Spieltags. Mit der Frankfurter Eintracht trifft der Tabellenfünfte auf den Dritten aus Mönchengladbach. Beide Mannschaften wollen sich weiter in der Spitzengruppe festbeißen, die Frankfurter müssen nach Europa-League-Auftritt in Donetsk am Donnerstag gegen ausgeruhte Gladbacher bestehen. Wie und ob das gelingt und wo ihr das Match verfolgen könnt, haben wir für euch zusammengestellt. 


Terminierung:

Spiel​Eintracht Frankfurt - ​Borussia Mönchengladbach
DatumSonntag, 17.02.2019, 22. Spieltag Bundesliga
Anpfiff15.30 Uhr

TV-Sender, Live-Stream und wo ihr das Spiel verfolgen könnt:

TV-Sender: Das Sonntagsmatch wird regulär vom Bezahlsender Sky übertragen. Im Free-TV könnt ihr die Begegnung leider nicht verfolgen. 


Live-Stream: DAZN bietet ca. 40 Minuten nach Abpfiff eine Zusammenfassung des Bundesliga-Krachers an. Live könnt ihr das Match nur über Sky Go streamen. 


Voraussichtliche Aufstellungen:

Eintracht FrankfurtTrapp - Hinteregger, Hasebe, Ndicka - Fernandes, Rode - da Costa, Kostic - Jovic - Haller, Rebic
Borussia MönchengladbachSommer - Lang, Ginter, Elvedi, Wendt - Strobl - Neuhaus, Zakaria - Hazard, Stindl, Plea

Formkurve:

Von den letzten vier Pflichtspielen verloren die Frankfurter zwar keins, über ein Unentschieden kam die SGE aber auch nicht hinaus. Allerdings: Auch vor dem Gladbach-Match waren die letzten drei Bundesliga-Gegner in ​Bremen​Dortmund und ​Leipzig längst keine Fliegengewichte. Auch Europa-League-Gegner Donetsk ließ sich unangenehm spielen. Entschuldigungen werden die Hessen allerdings nicht suchen - vielmehr soll endlich der nächste Dreier her. 

Einfach wird das gegen das derzeit drittbeste Bundesliga-Team sicher nicht. In ihren letzten vier Spielen war die Gladbacher Borussia dreimal siegreich, zuletzt gab es gegen ​Hertha BSC aber eine deutliche 0:3-Niederlage. Nun möchte der VfL schnellstmöglich zurückschlagen. Bisher ist das in der laufenden Spielzeit stets gelungen: Nie war Mönchengladbach in der Bundesliga zweimal hintereinander sieglos. 

Dieter Hecking



Ausgangslage:

Am 22. Spieltag werden weder Borussia Mönchengladbach noch Eintracht Frankfurt Tabellenplätze gut machen. Mit einem Sieg könnte der amtierende Pokalsieger allerdings seinen fünften Rang festigen und sogar die Chance auf die Champions League wahren. Ein Dreier für die Borussen würde im unwahrscheinlichen Falle einer Bayern-Niederlage sogar Punkt-Gleichstand mit dem zweitplatzierten ​Rekordmeister bedeuten.