Dass der FC Arsenal als haushoher Favorit im Zwischenrunden-Hinspiel der Europa League gegen BATE Borissow eine Niederlage hinnehmen musste, wäre für den Londoner Topklub wohl schon genug Demütigung gewesen. Was ein Arsenal-Korrespondent jedoch am Folgetag zufällig beobachtete, war dann die Kirsche auf dem Sahnehäubchen - oder eher das Gürkchen auf dem Whopper?


Zwar war BATE Borissow beim Hinspiel in der Europa-League-Zwischenrunde am Donnerstagabend Gastgeber, mit einem Heimsieg hatten aber wohl auch die Weißrussen selbst gegen den großen ​FC Arsenal aus London nicht gerechnet. Umso größer die Freude von Spielern und Trainer, als das Match durch ein Tor von Stanislav Dragun zugunsten des Außenseiters 1:0 entschieden wurde. 


Was für die Gunners auch wegen des Platzverweises von Alexandre Lacazette zum rabenschwarzen Tag avancierte, sorgte bei den Männern von BATE für Festtagsstimmung. Die war offenbar auch am Folgemorgen noch nicht gänzlich abgeklungen, als Arsenal-Korrespondent Charles Watts in einem Fast-Food-Restaurant einen kuriosen Anblick vorfand: Da saß die versammelte Mannschaft der Arsenal-Bezwinger beim Burger-Frühstück und frönte um acht Uhr morgens mal so richtig schön dem Schweinehund. Für Fans des Premier-League-Klubs wahrscheinlich eine weitere Demütigung, für den Rest der Fußballwelt einfach ein grandioser Anblick!

​​