Was lange währt, wird endlich gut. Nach einem wochenlangen Tauziehen um Stürmer Anthony Modeste lenkte der chinesische Verein Tianjin Tianhai dann doch ein und gab den französischen Stürmer für den ​1. FC Köln frei. Die Fans feiern die Rückkehr ihres Torjägers im Netz mit allerlei Gifs, Bildern und Gedichten.


Endlich darf er wieder im Trikot der Domstädter spielen, endlich hat das Hickhack um Modeste ein Ende. Nun ist er wieder 'ne kölsche Jong. Die Fans ließen ihrer Freude im Internet über die Entscheidung und Verkündung freien Lauf. Manch einer verglich die Offensive der Rheinländer danach mit einem Tagteam beim Wrestling, welches die kommenden Gegner nur so umhaut.

Ein anderer User versuchte, sich in die Lage des kommenden Gegners SC Paderborn zu versetzen und glaubt, dass man in Ostwestfalen wohl so oder so ähnlich wie in dieser Gif auf die Nachricht von der Rückkehr von Anthony Modeste reagiert haben wird. 

Wieder andere feierten die endgültige Rückkehr des Franzosen mit Zweizeilern, oder konnten ihr Glück kaum fassen, dass es tatsächlich wahr geworden ist, dass Modeste nach seiner Abstinenz so schnell wieder am Rhein wird kicken dürfen.



Eine Userin glaubt nun, dass die ​zweite Liga geschlossen für ein vorzeitiges Ende der Saison plädiert. Was man beim FC St. Pauli so sicher nicht wird unterschreiben wollen. Dagegen dürften sich die kommenden Gegner des Effzeh warm anziehen, denn mit dieser Offensive scheint man der zweiten Liga etwas entwachsen.

Mit Modeste hat der 1. FC Köln jedenfalls gewaltig an Qualität für den Rest der Saison hinzugewonnen. Die spannendste Frage dürfte daher sein, wie FC-Coach Markus Anfang seine drei Stürmer zufriedenstellen wird, wer wie viele Einsätze bekommen wird und ob alle am Ende des Tages mit ihrer Berücksichtigung zufrieden sind. Sonst bahnt sich hier bereits neuer Knatsch an. Das wäre eher wenig hilfreich, wo man doch gerade auf einem guten Weg ist.