​Der ​FC Bayern München ist am Freitagabend (20:30 Uhr) beim ​FC Augsburg zu Gast. Cheftrainer Niko Kovac kann ​im "kleinen Derby" fast aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Arjen Robben und Corentin Tolisso stehen nicht zur Verfügung. Kapitän Manuel Neuer wird nach überstandener Handverletzung voraussichtlich sein Comeback feiern.


"Das Match in Augsburg ist für mich sehr wichtig. Wir dürfen das Spiel nicht unterschätzen und wollen, zumindest für kurze Zeit, richtig an die Tabellenspitze rankommen", betonte Kovac auf der obligatorischen Pressekonferenz. Die Generalprobe vor dem ​Champions-League-Kracher gegen den FC Liverpool will der FCB-Coach "natürlich gewinnen, am besten ohne Gegentor". Fraglich ist, ob Kovac in Augsburg den einen oder anderen Spieler für das Achtelfinal-Hinspiel schont oder seine erste Elf auflaufen lässt.


​Neuer dürfte nach seiner Verletzung ins Tor zurückkehren. "Er hatte keine Beschwerden, so dass er für das Spiel am Freitag eine Option ist", gab Kovac nach dem Mannschaftstraining am Mittwoch zu Protokoll. Die Entscheidung treffe der Kapitän letztendlich selbst. 


In der Defensive stellt sich erneut die Frage, wer im Abwehrzentrum den Vorzug erhält. Niklas Süle wird nach seiner Pause am letzten Spieltag voraussichtlich in die Startelf zurückkehren. Neben dem Ex-Hoffenheimer könnte Mats Hummels beginnen. In diesem Fall müsste sich ​Jerome Boateng mit einem Bankplatz zufriedengeben. Komplettiert wird die Viererkette auf den Außenpositionen durch ​Joshua Kimmich (rechts) und ​David Alaba (links). 


Im defensiven Mittelfeld dürfte Kovac erneut auf das Duo ​Thiago/Leon Goretzka setzen, wobei der Ex-Schalker offensiver ausgerichtet sein wird. Auf der Zehner-Position hat sich James Rodriguez mit guten Leistungen festgespielt. Erhalten die zuletzt stark aufspielenden Serge Gnabry und Kingsley Coman eine Pause, rücken Franck Ribéry (links) und Thomas Müller (rechts) in die Startformation.


Im Angriffszentrum führt kein Weg an Robert Lewandowski vorbei. Der Mittelstürmer war beim jüngsten 3:1-Heimerfolg gegen den ​FC Schalke 04 an allen drei Toren (ein Treffer/zwei Vorlagen) beteiligt.


Die voraussichtliche Aufstellung im Überblick: