​Jann-Fiete Arp gehört längst dem ​FC Bayern München - das berichtet die Bild-Zeitung am Mittwochabend. Demnach wurde der Youngster bereits im vergangenen Sommer vom HSV an den FCB verkauft.


Im vergangenen Jahr gab es bereits einige Gerüchte um Arp und den deutschen Rekordmeister, ein Transfer galt damals als sicher. Doch mit der Zeit ebbten die Gerüchte um das Sturmjuwel ab - eine offizielle Transfermeldung wurde von keiner Partei je verkündet.


Und dennoch berichtet die Bild, dass der Deal hinter den Kulissen längst abgewickelt ist. So soll Arp für 2,5 Millionen Euro vom FC Bayern gekauft worden sein. Wann der Youngster das Trikot des Rekordmeisters erstmals trägt, bleibt allerdings dem Spieler überlassen - entweder im kommenden Sommer oder aber im Jahr 2020.

Arp soll bei dem Deal im vergangenen Sommer darauf bestanden haben, weiter für den ​HSV, für den er seit 2010 aufläuft, spielen zu dürfen und nicht direkt nach München kommen zu müssen. Auch etwaige Leihgeschäfte zu anderen Klubs (beispielsweise zur TSG Hoffenheim) schlug er aus.


Beim FC Bayern soll der Angreifer einen Vertrag über mindestens vier Jahre erhalten, jährlich winkt ein Gehalt von fünf Millionen Euro! Vor allem sein Vater Falko war wohl erpicht darauf, den Deal im vergangenen Jahr in trockene Tücher zu bringen.