​Real Madrid hat sich auch im Winter nicht großartig verstärkt, doch die Königlichen werden im Sommer für ein großes Beben auf dem Transfermarkt sorgen. Nachdem man sich in den letzten Jahren überraschend zurückhaltend präsentierte, sollen im Sommer mehrere Superstars verpflichtet werden. In der Offensive gelten ​Neymar Jr. und Eden Hazard als Wunschspieler. Vom Belgier ist bekannt, dass auch er wohl Interesse an einem Wechsel in die spanische Hauptstadt hat. Doch wer steht eigentlich auf Platz 1 der Perez-Wunschliste: Hazard oder Neymar?


Der spanische Fußball-Experte Guillem Balague verrät nun, dass Reals Präsident Florentino Perez die Priorität auf eine Neymar-Verpflichtung gesetzt habe. Der Brasilianer ist sein absoluter Transferwunsch Nummer Eins. Florentino Perez soll 300 Millionen Euro für den Wechsel des PSG-Stars einplanen.

FBL-WC-2018-MATCH58-BRA-BEL

Hazard oder Neymar: Auf welchen Star konzentrieren sich Reals Bemühungen im Sommer?


Sollte man keine Einigung mit den Franzosen erzielen, soll die Transfersumme in die Verpflichtung von Eden Hazard und Christian Eriksen investiert werden! Die Verträge von Hazard und Eriksen laufen noch bis 2020, sodass die Premier League Teams im Falle eines Nichtverkaufs das Risiko eins Megaverlusts eingehen, daher dürften 300 Mio. Euro ausreichen, um Beide Stars zu verpflichten. Ein Neymar-Transfer dürfte sich durchaus schwieriger gestalten. Zudem hieß es zuletzt immer wieder, dass der Brasilianer lieber zurück zu Barcelona wechseln würde.