​Der FC Liverpool hat sich zu einem absoluten Spitzenteam entwickelt. Nachdem man im letzten Jahr bereits das Champions-League-Finale erreichte, zaubert man nun auch in der Premier League. Mittlerweile hat der LFC im Rennen um die Meisterschaft schon fünf Punkte Vorsprung auf Manchester City. Am Sonntag könnte der Abstand noch wachsen, denn die Citizens empfangen den FC Arsenal und damit einen deutlich härteren Gegner als Jürgen Klopp. Und obwohl der deutsche Trainer erfolgreiche Zeiten durchlebt, verrät er nun, dass er den Meisterschaftskampf nicht wirklich genießen kann.


Gegenüber BBC spricht der Ex-BVB-Trainer offen über den Titelkampf: "Ob man das Titelrennen als Involvierter überhaupt genießen kann? Überhaupt nicht! Es ist zwar nicht die stressigste Sache der Welt, aber es ist sehr intensiv und wichtig. Es geht Schlag auf Schlag. Fussball ist nicht die wichtigste Sache auf der Welt, aber während dieser Spiele fühlt es sich wirklich so an. Das kann man es nicht wirklich geniessen."


Doch trotz alledem stellt 'The Normal One' klar, dass er den Beruf dennoch gerne macht: "Aber ich liebe den Job."