​Auch wenn die Ansetzung nicht passt und es an diesem Wochenende harte Konkurrenz gibt, das ​Topspiel des 20. Spieltags in der Bundesliga könnte auch in der BayArena steigen, wenn ​Bayer Leverkusen den ​FC Bayern München empfängt. Leverkusen jagt unter dem neuen Trainer Peter Bosz die Europapokalplätze, die Bayern den ​BVB. Kann die Werkself dem Rekordmeister ein Bein stellen? Alles Wissenswerte zum Spiel, die möglichen Aufstellungen und wo das Spiel übertragen wird findet ihr hier.


Terminierung:


​SpielBayer 04 Leverkusen - FC Bayern München​
Datum​Samstag, 02.02.2019 - Bundesliga, 20. Spieltag                                                           ​
​Anpfiff15.30 Uhr​

TV-Sender, Live-Stream und wo ihr das Spiel verfolgen könnt:


TV-Sender:

​Die Partie wird exklusiv im Pay-TV von Sky übertragen. Zusammenfassungen im Free-TV gibt es in der ARD Sportschau ab 18 Uhr und im Aktuellen Sportstudio des ZDF um 23 Uhr.


Live-Stream:

Wer ein Sky-Abo besitzt, kann das Spiel via Sky Go auch auf allen mobilen Endgeräten verfolgen.


Fußball Stream Live kostenlos gesucht?


Voraussichtliche Aufstellungen:


​Bayer LeverkusenHradecky - Wendell, Tah, S. Bender, L. Bender - Aranguiz, Brandt, Havertz - Bellarabi, Volland, Bailey​
​FC Bayern​Neuer - Alaba, Hummels, Süle, Kimmich - Martinez, Thiago, Goretzka - Coman, Lewandowski, Müller


Niko Kovac

Bayerns Trainer Niko Kovac spielte von 1996 bis 1999 für Bayer Leverkusen


Formkurve:


Peter Bosz hat Bayer Leverkusen im Winter ordentlich umgekrempelt: Mit neuem System spielt die Werkself nun einen offensiven Power-Fußball. "Schon unter Heiko Herrlich waren sie gut, unter Bosz spielen sie nochmal einige PS stärker", lobte auch FCB-Trainer Kovac den Gegner auf der Pressekonferenz am Donnerstag. Das erste Rückrundenspiel verlor Bayer noch unglücklich mit 0:1 gegen ​Borussia Mönchengladbach, vergangene Woche folgte dann aber ein überzeugendes 3:0 beim ​VfL Wolfsburg, das gezeigt hat, dass mit den Leverkusenern im Kampf um den Europapokal definitiv zu rechnen ist.

Bei den Bayern ist die Form sogar noch besser: Seit November gab es keine Niederlage mehr, in der Bundesliga wurden die vergangenen sieben Partien allesamt gewonnen. Auch weil die Münchener selbst mit ihrer Leistung beim 4:1 gegen den ​VfB Stuttgart in der Vorwoche nicht ganz zufrieden waren, ist klar ersichtlich, dass sie die Verfolgerrolle angenommen haben.

Prognose:


Bayer Leverkusen hat noch ein großes Problem: Chancenverwertung. Die Mannschaft hat in bisher beiden Rückrundenspielen ein Offensivfeuerwerk sondergleichen abgebrannt, doch wirklich effektiv war es nicht: Gegen Gladbach gelang gar kein Treffer und das Spiel wurde verloren, in Wolfsburg wurden trotz der drei eigenen Tore noch einige Großchancen verballert. Als Peter Bosz 2017 mit dem BVB gegen die Bayern spielte, hatte sein Team ein Chancenplus von 15:10, verlor aber am Ende mit 1:3 und er muss aufpassen, dass ähnliches am Samstag nicht wieder passiert.


Denn momentan hat der FC Bayern einen Lauf, nutzt seine Chancen eiskalt aus und ist zudem unter Zugzwang, nicht noch mehr Boden zur Tabellenspitze zu verlieren. Dieser Druck wirkte sich zuletzt äußerst positiv auf die Leistungen aus, gegen die noch nicht ganz sattelfesten Leverkusener könnte es deshalb den nächsten Sieg geben.