​Der ​FC Bayern setzt seine Talente-Jagd in Nordamerika fort. Während für die erste Mannschaft am heutigen Deadline Day keine weiteren Transfers zu erwarten sind, verstärkt der Rekordmeister seine U19 mit Taylor Booth. Der 17 Jahre alte Mittelfeldspieler kommt von Real Salt Lake nach München und unterschreibt einen Dreijahresvertrag.


Offenbar erwarb der Teenager einen europäischen Pass, um den Wechsel vor seinem 18.Geburtstag möglich zu machen. US-Jugendnationalspieler Booth ist nach Alphonso Davies und ​Chris Richards​ bereits der dritte Youngster aus Nordamerika, der in diesem Winter fest nach München wechselt. Richards spielte zuvor schon auf Leihbasis für den FC Bayern.

"Wir haben Taylor schon länger unter Beobachtung und konnten uns im Probetraining von seinen besonderen Fähigkeiten überzeugen. Wir freuen uns sehr, dass er zukünftig für uns spielen wird und wir somit das nächste US-Talent für uns gewinnen konnten“, sagte Bayerns Campus-Leiter Jochen Sauer.


Booth selbst zeigte sich ebenfalls begeistert: "Ich bin einfach nur überglücklich, dass dieser Wechsel geklappt hat. Der FC Bayern ist einer der größten Vereine der Welt. Jetzt hier in München am FC Bayern Campus zu sein und die nächsten Schritte meiner Entwicklung zu nehmen, macht mich sehr stolz.“