Am Sonntag steigt der 53. Super Bowl in Atlanta. Es ist das Endspiel der diesjährigen NFL-Saison und sorgt jedes Jahr für große Aufmerksam und viel Spektakel. In diesem Jahr stehen sich die Los Angeles Rams und die New England Patriots gegenüber. Mit dabei sind natürlich auch die Stars der Teams wie Tom Brady, Rob Gronkowski, Jared Goff oder auch Todd Gurley. Wir haben mal versucht ein NFL-Team aus Fußballspielern zusammenzustellen, die die jeweiligen Stärken und Fähigkeiten auf den Positionen ebenfalls besitzen. Könnten diese Stars auch mit dem Football-Ei rocken?


Quarterback: Manuel Neuer - FC Bayern München

Manuel Neuer


Der Quarterback ist einer der wichtigsten Spieler auf dem Feld. Er leitet das Offensiv-Spiel und sorgt mit genauen Pässen und großer Übersicht für viel Raumgewinn. Diese Stärken verkörpert auch Nationalkeeper Manuel Neuer. Oftmals können die Quarterbacks Spiele entscheiden. Auf ihnen lastet aber auch oft der meiste Druck. Nur wenige Spieler können ihm immer standhalten.


Wide Receiver: Memphis Depay - Olmpique Lyon

Memphis Depay


Die Wide Receiver müssen extrem schnell und athletisch sein. Sie sollen die langen Pässe des Quarterback fangen und den Ball dann so weit wie möglich nach vorne tragen. Oftmals sorgen sie mit technisch anspruchsvollen Aktionen für die ganz feinen Highlights. Ein Fußballer, der ebenfalls genau auf diese Position zugeschnitten wäre, ist Memphis Depay. Der Niederländer ist sehr schnell, muskulös und kaum vom Ball zu trennen.


Wide Receiver: Timo Werner - RB Leipzig

Timo Werner


Ein weitere Spieler für diese Position wäre der Leipziger Timo Werner. Auch er besticht durch enormes Tempo und kann immer wieder steil geschickt werden. Zusätzlich lässt er vielen Verteidigern auch ​vor dem Tor kaum eine Chance und könnte somit als NFL-Profi viele Touchdowns erlaufen. 


Running Back: Lionel Messi - FC Barcelona

Lionel Messi

Die Aufgabe des Running Backs ist es, sich den Ball vom Quarterback abzuholen und danach viele Yards zu machen. Er muss schnell und wendig sein, um sich durch die oft kleinen Lücken in der Verteidigung zu kämpfen. Mit Körpertäuschungen und rasanter Beschleunigung schaffen sie es oft, viele Meter zurückzulegen, ehe sie gestoppt werden können. Lionel Messi ist dafür das Fußball-Pendant. Oft erhält er den Ball und dribbelt sich anschließend durch die Defensivreihe, bis auch ihn erst ein Foul stoppen kann.


Fullback: Geoffrey Kondogbia - FC Valencia

Adrien Silva,Geoffrey Kondogbia

Der Fullback ist ein eher physischer Spieler. Manchmal erhält er den Ball, doch seine Hauptaufgabe ist es, den schnellen Running Backs den Weg durch die Verteidigung frei zu räumen. Neben seinem kräftigen Körperbau braucht er allerdings auch einen athletischen Antritt, um sich der Verteidigung optimal entgegenstellen zu können. Solch ein Spieler ist Geoffrey Kondogbia. Er beherrscht das Mittelfeld und sorgt für viele freie Räume für seine Mitspieler.


Tight End: Paul Pogba - Manchester United

FBL-ENG-PR-MAN UTD-BURNLEY


​Die Tight End-Position ist die vielseitigste Position auf dem Feld. Diese Spieler müssen kompakt, kräftig, athletisch, aber auch agil sein. Sie können entweder mit Pässen angespielt werden, oder aber auch die verteidigenden Spieler wegblocken. Rundum ist dies eine Aufgabe für einen sehr kompletten Akteur, wie zum Beispiel Paul Pogba. Er hat viele Stärken, sowohl defensiv, als auch offensiv und bringt die perfekten Voraussetzungen mit sich.


Tight End: Fernandinho - Manchester City

FBL-ENG-PR-MAN CITY-LIVERPOOL

Ein idealer Tight End wäre auch der Manchester City Profi Fernandinho. Auch er besitzt viele Stärken, vor allem seine Physis und Ballkontrolle machen ihn sehr vielseitig. Der Tight End entscheidet oft Spiele und kann den Ausschlag über Sieg und Niederlage machen.


Guard: Kalidou Koulibaly - SSC Neapel

Patrick Cutrone,Kalidou Koulibaly

Die Guards gehören zu der sogenannten Offensive Line. Sie sind bei einem Angriff vor dem Quarterback positioniert und sollen dem Spielmacher durch das Blocken von Gegenspielern Zeit verschaffen. Diese Spieler müssen sehr stämmig und kräftig sein. Kalidou Koulibaly ist unheimlich kompakt und sorgt mit enormer Physis für viele gewonnene Zweikämpfe.


Guard: Martin Škrtel - Fenerbahçe Istanbul

Turkish Spor Toto Super Lig'Galatasaray AS v Fenerbahce AS'


Auch Martin ​Škrtel ist sehr physisch und kämpferisch. Genau diese Qualität braucht man als Guard, um die ebenfalls kompakten Gegenspieler abzuwehren. Angst vor Körperkontakt darf man auf dieser Position auf keinen Fall haben. Oft kommt es hier auch zu schweren Zusammenstößen und Verletzungen. Mit seiner "Türsteher-Figur" würde Skrtel wohl auch an der Linie einen guten Job machen.


Tackle: Virgil van Dijk - FC Liverpool

Romelu Lukaku,Virgil van Dijk

Auch die Tackle-Position gehört zur Offensive Line. Die Hauptaufgabe ist ähnlich, wie die des Guards. Er blockt zudem auch noch den Weg des Running Backs frei, damit dadurch so viel Raum wie möglich zurückgelegt werden kann. Hierfür ist der Niederländer Virgil van Dijk perfekt. Robustheit und clevere Laufwege sind als Tackle die Grundvoraussetzung. 


Center: Adebayo Akinfenwa - Wycombe Wanderers 

Adebayo Akinfenwa


Der Center ist ebenfalls dafür bekannt, alles aus dem Weg zu räumen, was vor ihm liegt. Auch er bildet mit den Guards und Tackles die verteidigende Reihe vor dem Quarterback. Außerdem ist er für den sogenannten "Snap", die Übergabe des Balles zum Quarterback zuständig.​ Im Blick auf die Fußballwelt, kann es hierfür nur einen Kandidaten geben. Adebayo Akinfenwa ist einer der robustesten Fußballer überhaupt. Viele Gegenspieler fallen nach einem Kontakt mit ihm einfach um. Genau diese Qualitäten sollte auch ein Center mitbringen.


Kicker: Ederson - Manchester City

FBL-ENG-PR-SOUTHAMPTON-MAN CITY


Die Aufgabe des Kickers ist es, ein Field Goal zu erzielen, wenn die Mannschaft keinen Touchdown erspielen konnte. Hierfür muss er den Ball durch das mehr als fünf Meter breite Tor "kicken". Es braucht also einen Spieler, der mit einem Schuss sehr präzise ist und auch über weite Distanzen zielgenau trifft. City-Torhüter Ederson ist mit seinem "Rakten-Fuß" hierfür wie gemacht. Seine weiten und punktgenauen Abschläge führen oft zu schnellen Gegenstößen und Toren.​