​​Eintracht Frankfurt hat offenbar den nächsten Winter-Neuzugang an der Angel. Medienberichten zufolge stehen die Hessen unmittelbar vor einer Verpflichtung von Lucas Silva Melo, kurz Tuta. Der 19-jährige Brasilianer kommt vom FC Sao Paulo und soll angeblich einen Fünfjahresvertrag unterschreiben.


Laut Globo Esporte werden für Tuta 1,8 Millionen Euro fällig. Dafür erhält die SGE 70 Prozent der Transferrechte. Die restlichen 30 Prozent bleiben beim FC Sao Paulo. Dem Vernehmen nach wird der Innenverteidiger am heutigen Mittwoch den Medizincheck absolvieren. Tuta rückte im Januar 2017 in die U20 seines Ausbildungsklubs auf. In der vergangenen Saison stand der Youngster zwar einige Male im Profikader, zum Debüt reichte es allerdings nicht. 

Mit der Verpflichtung von Tuta würden die Hessen im Abwehrzentrum die Lücke schließen, die durch den ​Abgang von Carlos Salcedo entstanden ist. Der mexikanische Innenverteidiger kehrte in der vergangenen Woche in sein Heimatland zurück. Knapp neun Millionen Euro Ablöse legte der Erstligist Tigres UANL für den 25-Jährigen auf den Tisch. 


Tuta wäre nach ​Sebastian Rode der zweite Winter-Neuzugang der Eintracht. Der zentrale Mittelfeldspieler ist für die Rückrunde von Borussia Dortmund ausgeliehen und stand an den letzten beiden Spieltagen jeweils in der Anfangsformation.