FBL-ESP-ATLETICO

Diese 7 Topspieler haben für Real und Atletico gespielt

Alvaro Morata kehrt nach Spanien nach Madrid zurück. Allerdings nicht zu Real, wo er ab der U17 spielte, sondern zum Stadtrivalen zu Atletico. Dabei ist er nicht der Erste, der die Seiten in der spanischen Hauptstadt wechselt. Wir zeigen euch weitere Akteure, die für beide Vereine gespielt haben.   

7. Thibaut Courtois

Der belgische Nationalkeeper wechselte aus Genk zum FC Chelsea, wurde dort allerdings von 2011 bis 2014 für drei Jahre zu Atletico Madrid verliehen. Heute spielt der 26-Jährige seit dem vergangenen Sommer bei den Königlichen, wo er in 18 Partien 24 Gegentore hinnehmen musste.   

6. Theo Hernandez

Der französische Außenverteidiger und Bruder von Lucas Hernandez wurde in der Jugend von Atletico groß und spielte dort bis 2016. Dann ging es per Leihe zu Deportivo Alaves, im Sommer 2017 wechselte der 21-Jährige schließlich zu Real, wo er noch einen Vertrag bis 2023 besitzt.   

5. Raul

Der Stürmer, der bei Real Madrid eine Weltkarriere hinlegte und Titel gewann, wovon andere Spieler nur träumen können, war nicht immer ein Königlicher. Denn zu Real wechselte er erst als Teenager, 1992 ging es in die U17. Zuvor aber wurde er in der Jugendabteilung von Atletico ausgebildet.   

4. Jose Antonio Reyes

Bei Reyes hingegen kann man schon mal den Überblick verlieren, wo er alles gespielt hat. Jahrelang in Diensten von Arsenal, war er zwischendurch auch an Real Madrid verliehen worden. Nach seinem Engagement bei Real und in London ging es zurück nach Madrid, dann aber zu Atletico, wo er bis 2012 spielte.   

3. Santiago Solari

Auch der aktuelle Trainer der Königlichen hat eine eben solche Vergangenheit hinter sich. So wechselte er im Januar 1999 aus Argentinien von River Plate zu Atletico, nur um anderthalb Jahre später für 3,5 Millionen Euro die Seiten zu wechseln und sich für die kommenden fünf Jahre Real Madrid anzuschließen.   

2. Bernd Schuster

Ein weiterer prominenter Name ist Bernd Schuster. Der blonde Engel aber spielte gleich für jede spanische Topmannschaft. Am 1. September 1980 ging es von Köln nach Barcelona, wo er acht Jahre blieb. Dann ging es zu Real für zwei Jahre, ehe im Anschluss drei Jahre vor seiner Rückkehr nach Leverkusen noch bei Atletico verbracht wurden.   

1. Alvaro Morata

Der Stürmer befindet sich also in illustrer Gesellschaft. Dass sein Engagement nach nur anderthalb Jahren in London bereits wieder vorbei ist, dürfte daher keinen Karriereknick hinterlassen. Zumal er im Sommer 2020 ja auch noch die Möglichkeit haben wird, zum FC Chelsea zurückzukehren.