Sandro Wagner

Wagner vor dem Absprung: 7 potenzielle Ersatz-Kandidaten

Nach nur einem Jahr hat Sandro Wagner vom FC Bayern schon wieder genug. Oder ist es doch andersherum? Jedenfalls scheint der Stürmer vor einem Wechsel nach China zu Tianjin Teda zu stehen. Das bedeutet für die Münchner, einen neuen Backup für den Backup zu finden. Wir stellen euch mögliche Kandidaten vor.   

7. Alphonso Davies

Natürlich schaut man zuerst im eigenen Verein, wer die Rolle inzwischen übernehmen könnte. Wie bereits verschiedene Medien erklärten, wurde Davies in seiner kurzen Zeit, die er erst in München ist, bereits dem 31-jährigen Wagner vorgezogen. Es könnte nur eine Momentaufnahme sein, bei einem Abgang Wagners könnte jedoch auch mehr dahinterstecken. Nämlich der Aufbau eines jungen Talents hinter dem polnischen Goalgetter, damit Davies in Ruhe herangeführt wird.   

6. Woo-yeong Jeong

Mit dem 19-jährigen Koreaner gibt es gleich einen zweiten Spieler im Verein, der in die Rolle als Lewandowski-Backup hineinwachsen könnte. Zwar kommt auch er wie Davies eigentlich eher über den Flügel, doch auch er ist noch jung und könnte so langsam ans Niveau herangeführt werden. Und eine weitere Position inne zu haben, ist ja so schlecht nicht.   

5. Kwasi Okyere Wriedt

Der Stürmer zeigt in der Regionalliga-Mannschaft des Rekordmeisters in dieser Saison, was er kann. In 20 Spielen traf er bereits 13 mal, dazu kommen sechs Vorlagen. Eine Bewerbung, die man eine Etage höher durchaus mal unter die Lupe nehmen sollte, mit 24 Jahren ist Wriedt zudem auch nicht mehr ganz grün hinter den Ohren.   

4. Nikola Kalinic

Besser wäre natürlich bei einem sofortigen Abgang auch die sofortige Hilfe. Weil Atletico Madrid Morata für 1,5 Jahre ausgeliehen hat, dürfte dort in naher Zukunft ein unzufriedener Stürmer mehr auf der Bank sitzen. Dieser könnte Nikola Kalinic sein. Der Stürmer ist allerdings auch schon 31, könnte daher für den Umbruch auch nicht mehr das richtige Alter besitzen.   

3. Luka Jovic

Wenn einer wildern kann bei der Konkurrenz, dann doch der deutsche Rekordmeister. Warum in die Ferne blicken, wenn das Gute liegt so nah? Einfach die Eintracht schwächen, den aktuell besten Stürmer der Liga verpflichten, damit wäre das Problem wohl in Windeseile gegessen. Derzeit hat Jovic 13 Tore, eines mehr als Lewandowski.   

2. Timo Werner

Der BVB hat bereits abgedankt, Werner selbst mögliche Spekulationen vor der Winterpause noch befeuert. Vielleicht wird der RB-Angreifer zur nächsten Saison der Backup für den polnischen Goalgetter. Auch wenn seine Spielweise nicht so kongruent auf Lewandowski passt, so scheint Werner dennoch zum FC Bayern zu passen.   

1. Dodi Lukebakio

Der Stürmer, der aktuell von Watford an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen ist, schenkte dem FC Bayern im Herbst 2018 gleich drei Buden ein. Mit 21 Jahren ist er in einem guten Alter, die Liga kennt er auch schon. Und von Schwächung der Konkurrenz kann auch keiner reden. Eine Win-Win-Win-Situation für alle Beteiligten.