Der ​FC Schalke muss lange auf das Duo Stambouli und Schöpf verzichten. Während der Franzose bereits operiert wurde, steht der Eingriff bei Schöpf noch bevor. Beide hatten sich gegen die Hertha schwer verletzt.


​Jetzt ist es Gewissheit: Am vergangenen Freitag verletzten sich Alessandro Schöpf und Benjamin Stambouli in Berlin schwer - nun gab Königsblau ein Update zum Gesundheitszustand der beiden und legte die voraussichtliche Ausfallzeit fest.


Der Österreicher Schöpf wird am Mittwoch am Außenband des linken Kniegelenks operiert und wird in der Folge rund acht bis zehn Wochen fehlen. 

​​Sein französischer Kollege Stambouli hat nach seinem Jochbeinbruch die OP schon hinter sich. Wie Schalke mitteilte, sei der Eingriff "erfolgreich verlaufen". Der Vize-Kapitän wird rund einen Monat fehlen.

Für Trainer Domenico Tedesco und sein Team ein herber Verlust. Sowohl Stambouli als auch Schöpf gehören zum Stammpersonal. Bis Donnerstagabend hätte Sportvorstand Christian Heidel auch noch die ​Möglichkeit auf dem Transfermarkt zu reagieren.