Seit Wochen wird Chelsea-Youngster Callum Hudson-Odoi mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Ist der 18-jährige Außenstürmer Deutschen Fans vielleicht auch noch nicht so recht ein Begriff, zeigte das Top-Talent am Wochenende im FA-Cup, worauf sich Bayern-Fans womöglich freuen dürfen. 


Die Woche vorm Ende der Winter-Transferphase ist eine Woche der Entscheidungen. Im Falle des ​FC Bayern München bedeutet das ein baldiges Ende der Spekulationen um eine Verpflichtung von Chelsea-Angreifer Callum Hudson-Odoi. Als großes Talent gehandelt sieht der 18-Jährige kurzfristig keine Zukunft bei den Blues und soll an einem Wechsel interessiert sein. Zuletzt schien es zwischen den beiden Klubs lediglich um Modalitäten zu gehen. LautI kicker liegt die potenzielle Ablösesumme bei mindestens 40 Millionen Euro. 


Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidžić hat für den heutigen Montag eine Entscheidung angekündigt. Nach dem gestrigen FA-Cup-Spiel des ​FC Chelsea gegen den Zweitligisten Sheffield Wednesday wollte sich das Offensiv-Juwel aber noch nicht zu seiner Zukunft äußern. Auf die Frage, ob es das letzte Match im blauen Trikot gewesen sei, antwortete Hudson-Odoi, er könne dazu nichts sagen. Er habe jedoch noch nicht mit dem FC Bayern gesprochen. 


Zuvor hatte der junge Londoner die vollen 90 Minuten auf dem Platz gestanden und mit einem Treffer nach feinem Hackentrick zeigen können, weshalb die Bayern so heiß auf eine Verpflichtung des Teenagers sind, über dessen Zukunft an der Säbener Straße noch heute entschieden werden könnte.