Diese Vereine haben europaweit die meisten Schulden

Die UEFA veröffentlicht regelmäßig Berichte über die reichsten Klubs in Europa, doch auch die Vereine mit den meisten Schulden werden in Listen aufgeführt. 


Das Geld wird gerade bei den Top-Vereinen immer mehr, doch auch die Kosten werden damit immer höher - besonders auf dem Transfermarkt.


Allerdings haben viele Vereine seit einigen Jahren mit roten Zahlen zu kämpfen, weshalb wir im Folgenden insgesamt zehn Vereine präsentieren, die die höchsten Schuldenberge zu verzeichnen haben.

1. Manchester United - 459 Millionen Euro

An der Spitze der Liste thront Manchester United. Die 'Red Devils' investierten zwar in den beiden vergangenen Transferperioden verhältnismäßig wenig Geld, überwiesen dafür in der Vergangenheit allerdings immer wieder große Millionensummen für neues Spielermaterial. Der Erfolg der letzten sechs Jahre ist allerdings überschaubar - was die Schulden möglicherweise noch mehr wiegen lässt.

2. Inter Mailand - 440 Millionen Euro

Mit 440 Millionen Euro liegt Inter Mailand auf dem zweiten Platz. Die Nerazzurri sind seit Jahren in den Händen diverser Investoren, seit 2016 ist der chinesische Konzern Suning Commerce tätig. An der Spitze steht der erst 27 Jahre junge Präsident Steven Zhang, doch die Schulden des Vereins sind immens.

3. Atlético Madrid - 391 Millionen Euro

Das Podium wird von Atlético Madrid komplettiert. Die Colchoneros gelten als Arbeiterklub, bedienten sich in der Vergangenheit allerdings an aserbaidschanischen Sponsoren, um die Defizite ausgleichen zu können. Dennoch beträgt der Schuldenberg satte 391 Millionen Euro, den der Meister von 2014 mit sich trägt. 

4. Juventus Turin - 289 Millionen Euro

Juventus Turin verpflichtete im Sommer Cristiano Ronaldo, doch das Finanzierungsmodell ließ bereits durchblicken, wie es um den italienischen Serienmeister steht. Mit Hilfe der Sponsoren, die Präsident Andrea Agnelli mit sich bringt, wurde der Transfer des Superstars über die Bühne gebracht - nicht zuletzt, um die eigenen Marken zu stärken. Mit einem Defizit von 289 Millionen Euro geht es dem Verein trotz der Erfolge derweil nicht allzu gut.

5. AC Mailand - 272 Millionen Euro

Mit dem AC Mailand befindet sich bereits der dritte italienische Verein in der Liste. Die Lombarden haben mittlerweile Schulden in Höhe von 272 Millionen Euro angehäuft und gehören auf sportlicher Ebene schon lange nicht mehr zur europäischen Eliteklasse.

6. Benfica Lissabon - 269 Millionen Euro

Auch Benfica Lissabon geht es nicht allzu gut. Der portugiesische Top-Verein stand in der Vergangenheit wegen eines Korruptionsverdachts im Visier der Staatsanwaltschaft, wurde dementsprechend im vergangenen Jahr angeklagt. Der Schuldenberg beläuft sich mittlerweile auf 269 Millionen Euro - doch die Vereinsführung treibt noch immer zwielichtige Spielchen.

7. ZSKA Moskau - 229 Millionen Euro

ZSKA Moskau gehört ebenfalls seit Jahren zu den Vereinen mit den meisten Schulden. Der russische Erstligist finanzierte vor einigen Jahren den Bau des neuen Stadions, dessen Kosten sich auf 300 Millionen Euro belaufen, selbst - weshalb der Verein auch heute noch in den Top-10 verweilt.

8. Galatasaray Istanbul - 229 Millionen Euro

Die türkische Süper Lig hat im Allgemeinen mit finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen, so auch Galatasaray Istanbul. Der Spitzenklub vom Bosporus schreibt seit einigen Jahren rote Zahlen, hat dementsprechend mit Schulden zu kämpfen und liegt mit einer Summe von 229 Millionen Euro auf dem geteilten siebten Platz.

9. FC Liverpool - 225 Millionen Euro

In den vergangenen Jahren hat der FC Liverpool mächtig an Schulden zugelegt. Die Verbindlichkeiten der 'Reds' beliefen sich im Jahr 2013 bereits auf über 100 Millionen Euro, mittlerweile wurde diese Summe verdoppelt. Der Verein macht seit Jahren Verluste, investiert dennoch mächtig in neues Personal und thront derzeit an der Spitze der Premier League.

10. Einziger deutscher Verein: FC Schalke 04 - 158 Millionen Euro

Der einzige deutsche Vertreter aus den Top-20 ist der FC Schalke 04. Der amtierende Vizemeister hat Verbindlichkeiten in Höhe von 158 Millionen Euro. Dennoch ließ sich in der Vergangenheit viel Positives feststellen: Der Verein wird wirtschaftlich stabiler, konnte einen Teil der Schulden bereits abbauen und darf durchaus optimistisch in die Zukunft blicken.