​Es ist immer noch unklar, wieso Caiuby nicht aus dem Urlaub in Brasilien zurückgekehrt ist. Der 30-jährige Offensiv-Spieler des ​FC Augsburg meldete sich jedenfalls am Samstag erstmals seit seiner Abwesenheit zu Wort.


Im Interview mit dem brasilianischen Medium UOL Esporte stellte Caiuby klar, dass er nach Brasilien zurückkehren möchte (via sid): "In Deutschland zu bleiben, ist nicht gerade die Option, die mir zusagt."


Dem langjährigen Bundesliga-Spieler liegen laut eigener Aussage bereits einige Anfragen vor, um die sich seine Berater kümmern. Sein Vertrag in Augsburg läuft allerdings noch bis 2020, weshalb Caiuby nicht eigenwillig eine Entscheidung in dieser Thematik treffen darf. 


​Caiuby kam in der Vergangenheit schon mit vielen Undiszipliniertheiten glimpflich davon. Sowohl im privaten Leben als auch in der Mannschaft viel er mehrmals negativ auf, vom Verein gab es aber nie mehr als eine Geldstrafe. 


In den vergangenen beiden Spielzeiten gehörte der ehemalige Wolfsburger zu den besten Akteuren Augsburgs. Sein Abgang wäre also ein deutlicher sportlicher Rückschlag, wenn auch Caiuby nach seinem Verhalten in den Augen der meisten Augsburger Fans keinen Platz mehr im Kader hat.