Der tragische Flug von Emiliano Sala erschüttert die Welt. Der 28 Jährige Profifußballer war gerade auf dem Flug zu seinem neuen Verein Cardiff City, doch er kam nie dort an. Aus unerklärlichen Gründen verschwand das Signal des Kleinflugzeugs plötzlich vom Radar - seitdem fehlt jede Spur. Seit Tagen suchte man nach dem Fußballer oder dessen Piloten - leider vergeblich. Nun wurde die Suche eingestellt. Bei den Ermittlungen spielt auch der Pilot eine Rolle.


Wie die Sun nun enthüllt, flog der 28-jährige Sala mit Dave Ibbotson. Doch wie die Behörden nun ermittelten, hätte dieser den Flug wohl gar nicht leiten dürfen, weil er keine kommerzielle Lizenz zum Fliegen hatte! Der 58-Jährige soll nur einen privaten Flugführerschein besitzen, mit dem er derartige Flüge jedoch nicht hätte fliegen dürfen. Vielmehr soll Dave Ibbotson über 18.000 Euro Schulden haben und sich als Disco DJ sein Geld verdienen.

Steuerte den Unglücksflug: Dave Ibbotson


Allerdings soll der Pilot des Fußballers eine große Leidenschaft fürs Fliegen gehabt haben. Zudem enthüllt die Sun, dass der neue Verein von Sala, Cardiff City, dem Spieler einen Flug bereitstellen wollte, doch diesen soll der Argentinier abgelehnt haben.


Ein Sprecher der Luftfahrtbehörde sagte nun: "Die Untersuchung, ob der Pilot die nötige Qualifikation hatte, um diesen Flug zu führen, wird Bestandteil der Ermittlungen sein."

Zuvor wurde bereits enthüllt, dass der Flug auch dem Spieler selbst Sorgen bereitete. So soll Emiliano Sala während des Fliegens eine Sprachnachricht an Freunde verschickt haben, in der er davon berichtete, dass er große Angst habe.


Die Suche selbst ist mittlerweile beendet worden und man geht davon aus, dass der Flieger abgestürzt ist. Den Familien von Sala und Ibbotson kann man in dieser schweren Zeit nur viel Kraft wünschen...

https://www.thesun.co.uk/wp-content/uploads/2019/01/DD-COMPOSITE-PLANE-MYSTERY-MAP-3.jpg?w=960