​Victor Moses wird den ​FC Chelsea verlassen und sich Fenerbahce Istanbul anschließen. Der Nigerianer soll den türkischen Traditionsklub auf Leihbasis bis Sommer 2020 verstärken.


Bereits in den vergangenen Tagen wurde der ​Nigerianer mit einem Wechsel zu Fenerbahce in Verbindung gebracht, nun ist der Transfer in trockenen Tüchern. Während Moses unter Antonio Conte noch zum Stammpersonal der Blues zählte, findet er unter dessen Nachfolger Maurizio Sarri keinen Platz mehr.

In der laufenden Saison kam der Außenbahnspieler erst 26 Minuten in der Premier League zum Einsatz, 49 Minuten durfte er in der Europa League ran. Nun soll er in der Türkei helfen, Fenerbahce (nur zwei Punkte Vorsprung auf den letzten Tabellenplatz) vor dem Abstieg zu retten.