Der Rückrundenauftakt am vergangenen Wochenende gab bereits erste Eindrücke, welchen Mannschaften und Spielern die zweite Saisonhälfte einige Probleme bereiten könnte. Auch im Management-Spiel Comunio sollte man daher auf der Hut sein. 90min zeigt, auf welche Profis man derzeit lieber verzichten sollte.


Kevin Vogt (TSG 1899 Hoffenheim) - 2.130.000 Euro

Kevin Vogt

Kevin Vogt präsentierte sich bereits in der Hinrunde längst nicht so stabil wie noch in der Vorsaison. Auch beim Rückrundenstart geriet der Abwehrchef der ​TSG gegen die Bayern in der ersten Halbzeit richtig ins Schwimmen und wurde folgerichtig bereits in der 56. Spielminute ausgewechselt. Beim Auswärtsspiel in Freiburg droht dem Kapitän daher nun ein Platz auf der Ersatzbank.


Denis Zakaria (Borussia Mönchengladbach) - 2.000.000 Euro

Denis Zakaria

​Denis Zakaria stand beim knappen Sieg gegen Bayer 04 Leverkusen zwar in der Startelf der Fohlen und machte eine ordentliche Partie. Von einem Kauf des zentralen Mittelfeldspielers sollte man vorerst dennoch absehen, schließlich verletzte sich der Schweizer am Mittwoch bei einer Trainingseinheit am Knie und wird aller Voraussicht nach vorerst ausfallen.


Nicolas Gonzalez (VfB Stuttgart) - 2.390.000 Euro

Nicolas Gonzalez

​Nicolas Gonzalez stand zum Rückrundenauftakt des VfB Stuttgart gegen den 1. FSV Mainz 05 nicht in der Startelf. Zwar konnte der Argentinier nach seiner Einwechslung für ordentlich Wirbel sorgen und sein zweites Saisontor bejubeln, der vermeintliche Aufschwung des Youngsters ist dennoch mit Vorsicht zu genießen. Am Wochenende geht es für den VfB zudem gegen die Bayern. Nur die risikobereiten Nutzer könnten daher überlegen, ob sie dem 20-Jährigen noch einmal eine Chance geben wollen.


Rafinha (FC Bayern München) - 1.400.000 Euro

Rafinha

Nachdem Joshua Kimmich in der Hinrunde noch häufig im zentralen Mittelfeld des deutschen Rekordmeisters aufgeboten wurde, stellte Trainer Niko Kovac den deutschen Nationalspieler beim Rückrundenauftakt gegen Hoffenheim wieder auf seiner angestammten Position des Rechtsverteidigers auf. Die Einsatzchancen für seinen Teamkollegen​ ​Rafinha tendieren dadurch quasi gegen Null.


Nils Petersen (SC Freiburg) - 3.390.000 Euro

Nils Petersen

In der Hinrunde stand Nils Petersen zumeist noch in der Startelf der Breisgauer. Gegen Frankfurt wurde der Stürmer jedoch wieder in seiner Paraderolle als Edeljoker eingesetzt und konnte dabei auch einen Treffer beisteuern. Dennoch muss sich der Deutsche wohl auch am Samstag bei der Partie gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit einem Platz auf der Ersatzbank zufriedengeben. Über drei Millionen Euro sind bei Comunio für einen Reservisten deutlich zu viel.


Milos Veljkovic (SV Werder Bremen) - 990.000 Euro

Milos Veljkovic

Als Nebenmann für den gesetzten Innenverteidiger Niklas Moisander konnte sich beim SV Werder Bremen zuletzt Sebastian Langkamp etablieren. Milos Veljkovic musste sich daher beim Rückrundenauftakt mit einem Platz auf der Ersatzbank zufriedengeben. Trainer Florian Kohfeldt deutete zuletzt zwar an, dass der 23-Jährige weiterhin in der Verlosung ist, im gleichen Atemzug unterstrich der Deutsche aber auch, dass er seine Viererkette nicht ständig verändern will. Bei Comunio heißt es daher vorerst: Finger weg!