Naldo

Blau und Weiß ein Leben lang: Die emotionale Top-Elf von Schalke 04

Beim FC Schalke 04 sehnt man sich aktuell nach Identifikationsfiguren. Mit Naldo verloren die Königsblauen im Winter zuletzt einen weiteren Sympathieträger, der bei den Fans unfassbare Emotionen hervorgerufen hat.


Ein Team mit blau-weißem Blut in den Adern. Eine Knappen-Mannschaft ohne Abgänge seiner Identifikationsfiguren und (Ex-)Fanlieblinge. Wie sähe das wohl aus?


Wir präsentieren euch die emotionale Top-Elf des FC Schalke 04:

1. TW: Manuel Neuer

Mittlerweile ist er kein gern gesehener Gast in der Veltins Arena. Doch seinerzeit auf Schalke war Manuel Neuer das Aushängeschild des Revierklubs. Mit fünf Jahren wurde der gebürtige Gelsenkirchener ein Knappe, schaffte es bis in die Bundesliga und reifte letztlich zum besten Torhüter auf der Welt. Im Sommer 2011 wechselte er jedoch zum FC Bayern München - die Fans haben es ihm bis heute nicht verziehen, wenngleich seine galaktische Leistung gegen den FC Porto im Champions-League-Viertelfinale bis heute unvergessen bleibt.

2. RV: Atsuto Uchida

Jahrelang tönte ein langgezogenes "Uschiiiiiii" durch die Schalke-Arena - Grund war der Japaner Atsuto Uchida, der mittlerweile wieder in seiner Heimat kickt. Bei den Knappen schaffte es der Rechtsverteidiger, der insgesamt sieben Jahre lang im S04-Dress auflief, schnell zum Publikumsliebling.

3. IV: Benedikt Höwedes

Benedikt Höwedes ist noch immer Schalker durch und durch. Unter Trainer Domenico Tedesco blieb der ehemalige Nationalspieler zuletzt komplett außenvor, weshalb er auch die Flucht ins Ausland ergriff. Dieser Tage würde sich der Verein aber vor allem die Fans 'Bene' als Kapitän und Identifikationsfigur zurückwünschen.

4. IV: Naldo

Naldo sollte ein Denkmal auf Schalke gesetzt werden. Der Brasilianer zählte im Rahmen der vorigen Saison zu den besten Verteidigern in der Bundesliga und machte sich mit seinen Treffern gegen Borussia Dortmund bei den Fans unsterblich. Das 4:4 im Jahrhundert-Derby wird wohl ewig mit dem Routinier in Verbindung gebracht werden!

5. LV: Sead Kolasinac

Auch Sead Kolasinac war seinerzeit Fanliebling auf Schalke. Der Bosnier überzeugte Spiel für Spiel mit leidenschaftlichem Einsatz und Kampfgeist, war schlichtweg ein Malocher auf dem Platz. Nach sechseinhalb Jahren beim Pottklub war jedoch im Sommer 2017 Schluss für ihn - 'Kola' wechselte ablösefrei zum FC Arsenal.

6. ZDM: Jermaine Jones

Aggressive Leader, Kämpfer, Malocher - auch Jermaine Jones darf in der emotionalen Top-Elf von Schalke nicht fehlen. Der gebürtige Frankfurter trug rund sechseinhalb Jahre das Knappen-Trikot, mittlerweile hat er seine Schuhe an den Nagel gehangen. Unvergessen bleibt sein leidenschaftlicher Einsatz für S04 sowie natürlich seine Grätsche im Revierderby gegen Kevin Großkreutz.

7. RM: Jefferson Farfan

228 Spiele, 53 Tore und 70 Assists - so lautet die unglaublich Bilanz von Jefferson Farfan auf Schalke. Der 90-fache peruanische Nationalspieler war insgesamt sieben Jahre für Königsblau aktiv und sorgte mit seinen 123 Torbeteiligungen (!) mehrfach für Eskalation im Schalker Fan-Block.

8. ZM: Ivan Rakitic

Zweieinhalb Jahre trug Ivan Rakitic das Trikot von Schalke 04 - und während seines Engagements in Gelsenkirchen, sorgte er für so manchen Glücksmoment. 135 Pflichtspiele (16 Tore, 29 Assists) bestritt der Kroate für die Knappen, ehe er im Januar 2011 für 2,5 Millionen Euro zum FC Sevilla wechselte. Heute zählt der 30-Jährige, der seit Sommer 2014 für den FC Barcelona aktiv ist, zu den besten zentralen Mittelfeldspielern auf der Welt und besitzt einen Marktwert von 65 Millionen Euro...

9. LM: Leroy Sané

Die Knappenschmiede brachte dutzende Talente hervor. Eines der größten Talente ist bis heute Leroy Sané, der momentan in der Premier League bei Manchester City für Furore sorgt. Der 23-Jährige brachte Schalke im Sommer 2016 zwar rund 50 Millionen Euro ein, doch ein Spieler seines Formats würde dem Revierklub derzeit nur zu gut zu Gesicht stehen.

10. ST: Klaas Jan Hunterlaar

Im August 2010 blätterte S04 rund 14 Millionen Euro für Klaas Jan Huntelaar vom AC Milan hin. Wie sich herausstellen sollte, war der Niederländer jeden Cent wert: In 240 Pflichtspielen für die Knappen erzielte der 'Hunter' 126 Tore (!) und gab zudem 35 Assists. Zweifelsohne hat er sich seinen Platz in Schalkes emotionaler Top-Elf verdient...

11. ST: Raúl

...und er natürlich auch! Raúl González Blanco - kurz Raúl - hat sich gegen Ende seiner Karriere in die Herzen der Schalker gespielt. Der einstige Weltstar überzeugte nicht nur mit seinen Leistungen und Toren, sondern vor allem als Mensch. Doch apropos Tore: In 98 Partien für Königsblau markierte der Spanier 40 Treffer (21 Assists). Eine herausragende Bilanz - vor allem wenn man bedenkt, dass er zum Zeitpunkt seines Wechsels zu S04 bereits 33 Jahre alt war!