Die Bundesliga ist endlich wieder aus der Winterpause zurückgekehrt. Der 18. Spieltag hatte einiges zu bieten, darunter die Top-Spiele zwischen der TSG Hoffenheim und Bayern München sowie RB Leipzig und Borussia Dortmund. Doch auch im Tabellenkeller formt sich langsam aber sicher die Gruppe zusammen, die den Rest der Saison um den Klassenerhalt kämpfen muss. Wie an jedem Wochenende gab es einige Spieler, die mit ihren Leistungen zu beeindrucken wussten, weshalb wir Euch gefragt haben, wer der ​'Spieler des vergangenen Spieltages' war. Die Antwort: Eindeutig.


Zur Wahl standen unter anderem die Doppelpacker Ondrej Duda (Hertha BSC Berlin), Daniel Caligiuri (FC Schalke 04) und Leon Goretzka (FC Bayern München) - und auch Ante Rebic, der beim 3:1-Erfolg der Frankfurter Eintracht über den SC Freiburg ein sehenswertes Tor erzielte sowie Torhüter Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach) und Borussia Dortmunds Mittelfeldchef Axel Witsel gehörten zu den Nominierten.


Letzterer war es auch, der sich mit seiner Leistung beim Auswärtsspiel in Leipzig zum 'Spieler des 18. Spieltages krönte'. Witsel, der zum 17. Mal in der Startelf stand, war mit 11,52 gelaufenen Kilometern nach Thomas Delaney und Mario Götze der drittfleißigste Dortmunder auf dem Feld, brachte 92 Prozent seiner 61 Pässe an den Mann und sammelte insgesamt 77 Ballkontakte.

Axel Witsel

Nach seinem 2. Saisontor war Witsel die Freude buchstäblich ins Gesicht geschrieben


Die wohl wichtigste Aktion des Belgiers führte bereits in der 19. Minute zum späteren Siegtor des BVB. Nach einem Eckball von Raphael Guerreiro verlängerte Lukasz Piszczek auf Witsel, der den Ball aus wenigen Metern wuchtig ins Tor versenkte. Der 29-Jährige erzielte sein zweites Bundesligator und traf wie schon am ersten Spieltag gegen die 'Roten Bullen'.


In unserem Voting konnte sich Witsel für diese Performance insgesamt 40 Prozent aller Stimmen sichern und feierte damit einen klaren Sieg vor Leon Goretzka (25 Prozent), der gegen die TSG Hoffenheim sein wohl bestes Spiel für den FC Bayern München absolvierte. Das Podium komplettiert Yann Sommer, der gegen Bayer Leverkusen mehrere Großchancen der 'Werkself' vereitelte und seiner Mannschaft ein ums andere Mal den Sieg sicherte (17 Prozent).


Auf den weiteren Plätzen landeten Daniel Caligiuri (10 Prozent), Ante Rebic (5 Prozent) und Ondrej Duda (3 Prozent). Doch am kommenden Spieltag haben erneut alle Bundesliga-Akteure die Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen und sich zum 'Spieler des Spieltages' zu krönen.