Moussa Dembele

Diese Transfers wurden heute perfekt gemacht | 17. Januar

Nachdem schon am gestrigen Tag viele Transfers vermeldet wurden, konnten die großen Fußball-Klubs auch am heutigen 17. Januar einige hochkarätige Deals über die Bühne bringen. In der folgenden Liste wurden die prominentesten Vereinswechsel aufgefasst. 

5. Markus Suttner (Fortuna Düsseldorf)

Markus Suttner kehrt nach einer bisher eher glücklosen Zeit bei Premier-League-Klub Brighton & Hove Albion in die Bundesliga zurück. Der 31-jährige Österreicher, der vor allem durch seine Standardstärke Bekanntheit erlangte, wird die restliche Saison auf Leihbasis bei Fortuna Düsseldorf  verbringen. 

4. Fran Sol (Dynamo Kiew)

Seitdem Fran Sol die iberische Halbinsel verlassen hat, geht es in der Karriere des ehemaligen Real-Madrid-Akteurs nur noch bergauf. Nach drei erfolgreichen Jahren beim niederländischen Erstliga-Klub Willem II Tilburg wagt der 26-jährige Mittelstürmer nun den Schritt zu Dynamo Kiew, wo er auch die Gelegenheit bekommen wird, sich in der Europa League zu präsentieren. Angeblich musste der ukrainische Top-Klub für die Dienste von Sol 3,5 Millionen Euro überweisen. 

3. Mousa Dembélé (Guangzhou R&F)

Mousa Dembélé galt in den vergangenen Jahren als absolute Stammkraft bei den Tottenham Hotspur. Der 31-jährige Belgier kokettierte aber schon im vergangenen Sommer mit einem Abgang, um einen lukrativeren Vertrag zu unterzeichnen. Diesen Wunsch erfüllte er sich nun mit einem Winter-Wechsel zum chinesischen Erstligisten Guangzhou R&F, der an die Londoner über 12 Millionen Euro als Ablösesumme transferierte. 

2. Ozan Kabak (VfB Stuttgart)

Für stolze elf Millionen Euro hat der abstiegsbedrohte VfB Stuttgart die mutige Entscheidung getroffen, Ozan Kabak von Galatasaray Istanbul zu verpflichten. Der 18-jährige Innenverteidiger verbrachte zwar die bisherige Süper-Lig-Saison als Stammkraft beim türkischen Top-Klub, es bestehen jedoch weiterhin Zweifel, ob er eine sofortige Verstärkung und nicht nur eine perspektivische Verpflichtung darstellen kann. Kabak soll Benjamin Pavard, der im Sommer zum FC Bayern wechseln wird, langfristig ersetzen. 

1. Kiko Casilla (Leeds United)

Kiko Casilla hat nach dreieinhalb Jahren keine Lust mehr auf auf die Rolle des Ersatzkeepers. Am heutigen Donnerstagabend verabschiedete sich der 32-jährige Spanier von Real Madrid, um beim Tabellenführer der zweithöchsten Liga Englands anzuheuern. Bei Leeds United hat Casilla einen Vierjahresvertrag unterschrieben.