​Am Freitag beginnt die Rückrunde mit der Partie zwischen der ​TSG Hoffenheim und dem ​FC Bayern München. Der Rekordmeister ist direkt gefordert und darf sich keine Ausrutscher mehr leisten, will man Borussia Dortmund im Kampf um den Titel noch mal nervös machen. Ein Sieg ist daher für das Team von Niko Kovac Pflicht. Allerdings ist auch die TSG gewarnt und möchte weiter Punkte im Kampf um das internationale Geschäft einfahren. Ein heißes Duell zum Auftakt Mitte Januar im eisigen Winter.


Die wichtigsten Infos zur Begegnung gibt es hier zusammengefasst. 


Terminierung:

​Spiel TSG 1899 Hoffenheim – FC Bayern München​
​Datum ​Freitag, 18.01. 2019 – 18. Spieltag in der ​Bundesliga
​Anpfiff ​20:30 Uhr


TV-Sender, Livestream und wo ihr das Spiel verfolgen könnt:


TV Sender:

Das ZDF zeigt den Rückrundenauftakt live im Free-TV, die Übertragung beginnt um 20:15 Uhr aus der PreZero Arena.


Livestream:

Eurosport übertragt wie immer die Freitagspartie live und in voller Länge. 40 Minuten nach Abpfiff sind wie immer die Highlights der Partie auf der Streaming-Plattform DAZN verfügbar.


Voraussichtliche Aufstellungen:

TSG Hoffenheim ​Baumann – Adams, Vogt, Hübner – Kaderabek, Amiri, Grillitsch, Demirbay, Schulz – Joelinton, Kramaric ​
​FC Bayern ​Neuer – Kimmich, Süle, Hummels, Alaba – Goretzka, Müller, Thiago – Gnabry, Lewandowski, Coman



Bundesliga'Training camp of Bayern Munchen in Doha'

Niko Kovac will nach der Pause neu angreifen


Formkurve: ​

Die TSG hat seit acht Pflichtspielen nicht mehr gewonnen, den letzten Sieg gab es am 10. November daheim gegen den FC Augsburg. Danach gab es sechs Unentschieden und zwei Niederlagen, diese allerdings in der Königsklasse. Dadurch hingen die Sinsheimer auf Rang sieben in der Tabelle fest. In der Winterpause war es ruhig um das Team von Julian Nagelsmann, weshalb schwer einzuschätzen ist, wo die Kraichgauer nach der Pause stehen.


Das Team von Niko Kovac konnte sich einen ersten "Titel" beim Telekom Cup in Düsseldorf am vergangenen Sonntag sichern. Allerdings gelang dem Rekordmeister kein Tor aus dem Spiel heraus. Ansonsten war man vor der Pause wieder in der Spur, als man die letzten fünf Bundesligapartien allesamt für sich entscheiden konnte. Allerdings sollten die Bayern gewarnt sein, zuletzt kassierte man in Hoffenheim eine 0:2-Niederlage.


Prognose:

Es verspricht, ein heißer Tanz im neubenannten Stadion namens PreZero Arena zu werden. Julian Nagelsmann will zum Abschluss mit der TSG ins europäische Geschäft einziehen, Niko Kovac will den BVB unter Druck setzen. Gut möglich, dass beide Mannschaften den Weg nach vorne suchen und mit offenem Visier spielen werden.