Mit 13 Siegen, drei Assists und nur einer Niederlage schloss ​Borussia Dortmund die Bundesliga-Hinrunde als Herbstmeister ab. Dabei haben sich einige Akteure, die man vor Saisonbeginn nicht unbedingt auf dem Schirm hatte, besonders hervorgetan. Andere Profis wiederum spielten zuletzt kaum noch eine Rolle, was sich auch auf deren Wert in FIFA 19 auswirken könnte.


Welcher BVB-Spieler ein Up- und wer ein Downgrade erhalten sollte, seht ihr hier:


Jadon Sancho 81/82 

Jadon Sancho

Zu Saisonbeginn wurde Jadon Sancho noch mit einer 72er Gesamtbewertung ausgestattet. Das sollte sich zur Rückrunde schleunigst ändern. Das 18-jährige Offensivtalent zählte in der Hinrunde zu den absoluten Leistungsträgern bei der Borussia, kam in 24 Pflichtspielen zum Einsatz und überzeugte mit sieben Toren und zehn Assists.


Achraf Hakimi 78/79 

Achraf Hakimi

Auch Achraf Hakimi sollte im Gesamt-Rating einen großen Sprung nach vorne machen. Die Leihgabe von Real Madrid überzeugte im Rahmen der Hinserie als Vorlagengeber: In 17 Saisoineinsätzen konnte der Youngster sechs Assists geben. Seine Bewertung zum Saisonstart lag derweil bei 75.


Abdou Diallo 81 

Abdou Diallo

Für rund 28 Millionen Euro wechselte Abdou Diallo vergangenen Sommer von Mainz nach Dortmund. Ein dicker Batzen Geld, der sich mittlerweile aber rentiert hat: Der 22-Jährige, dessen FIFA-Gesamtwertung anfangs noch bei 78 lag, bestritt in der ersten Saisonhälfte 20 Pflichtspieleinsätze für den BVB und überzeugte dabei vor allem in der Bundesliga mit einer 61-prozentigen Zweikampf- sowie 90-prozentigen Passquote.


Manuel Akanji 82 

Manuel Akanji

Manuel Akanji hat im vergangenen Jahr eine herausragende Entwicklung bei der Borussia genommen. Der Schweizer, der im Winter vergangenen Jahres für 21,5 Millionen Euro vom FC Basel nach Dortmund gewechselt war, hat sich zum Stammspieler gemausert. Aus der Defensive des BVB ist der 23-jährige Innenverteidiger nicht mehr wegzudenken, was auch den Machern von FIFA 19 aufgefallen sein sollte. Sein ehemaliges 78er Gesamt-Rating wird schon bald der Vergangenheit angehören.


Paco Alcacer 83 

Paco Alcacer

Natürlich darf er bei den Kandidaten für ein Upgrade nicht fehlen: Paco Alcacer. Die Statistiken des Spaniers sind schier unglaublich. 502 Bundesliga-Minuten hat der Stürmer im Rahmen der Hinrunde absolviert. Dabei sprangen insgesamt zwölf Treffer heraus - eine sagenhafte Bilanz und natürlich Ligabestwert! Seine 79er Gesamtwertung in FIFA 19 wird den Qualitäten des 25-Jährigen schon lange nicht mehr gerecht.


Axel Witsel 83/84 

Axel Witsel

Dass Neuzugang Axel Witsel mit derartiger Wucht einschlagen wird, war zu Saisonbeginn nicht zu erwarten. Der 30-jährige Mittelfeldspieler zählt zum Dortmunder Grundinventar, verpasste in der Bundesliga nicht ein einziges Saisonspiel und traf wettbewerbsübergreifend insgesamt dreimal. Aktuell liegt sein Rating bei 82. Zum Start der Rückrunde dürften die Macher von FIFA 19 jedoch mindestens ein bis zwei Punkte in Witsels Gesamtbewertung draufgelegt haben.


Jacob Bruun Larsen 77 

Jacob Bruun Larsen

Jacob Bruun Larsen besitzt momentan ein Gesamt-Rating von 65. Dass EA diesen Wert hochschrauben sollte, zeigen die überzeugenden Statistiken des jungen Dänen: 16 Hinrunden-Einsätze stehen auf dem Konto des Flügelstürmers, der dabei insgesamt an sechs BVB-Treffern direkt beteiligt war. 


Thomas Delaney 80/81 

Thomas Delaney

Auch Derby-Held Thomas Delaney, der sich auf der Sechs neben Axel Witsel etabliert hat, hat sich aufgrund seiner starken Leistungen ein Upgrade in FIFA 19 verdient. Momentan liegt sein Gesamt-Rating bei 79. Zur Rückrunde sollte bei seinem Wert in jedem Fall eine acht vorne stehen.


Marco Reus 86/87 

Marco Reus

Bereits bei der Veröffentlichung des Videospiel-Klassikers war Marco Reus mit einer 85er Gesamtwertung Dortmunds bester Spieler. Dass er dies nicht ohne Grund ist, unterstrich er mit einer bärenstarken Hinrunde, die sich in Zahlen wie folgt ausdrückt: In 24 Pflichtspieleinsätzen gelangen dem BVB-Kapitän 14 Treffer und neun Assists - ein Weltklasse-Wert!


Shinji Kagawa 79 

Shinji Kagawa

Doch bei all der Freude über die hervorragende Hinrunde, gab es im Lager der Schwarz-Gelben auch einige Verlierer. Dazu zählt auch Shinji Kagawa, der lediglich zweimal im Spieltagskader stand und darüber hinaus wohl auch keine Zukunft mehr in Dortmund hat. Sein Gesamt-Rating von 83 wird EA wohl runtersetzen.


Ömer Toprak 78 

Oemer Toprak

Der zweite Verlierer ist Ömer Toprak. Lag sein Gesamtwert in FIFA 19 anfangs noch bei 82 Punkten, dürfte sich dies spätestens bis zum Rückrundenstart geändert haben. In seiner zweiten Saison beim BVB zählt der Deutsch-Türke noch immer zu den Reservisten. Dies wird sich vorerst wohl auch nicht ändern.