​Einer der besten Keeper dieses Jahrtausends wird seine (Hand-)Schuhe an den Nagel hängen. Wie Petr Cech offiziell bekanntgab, wird er seine Karriere nach der aktuellen Spielzeit beenden.


Vor allem durch seine Zeit beim ​FC Chelsea, zu dem er 2004 wechselte, machte sich der Tscheche einen Namen in Europa. Mit den Blues räumte der mittlerweile 36-Jährige nahezu jeden Titel ab und stieg zur Vereinslegende auf.


Doch da ihm an der Stamford Bridge Thibaut Courtois den Rang abgelaufen hatte, entschied sich der Torhüter, im Sommer 2015 zum Stadtrivalen ​FC Arsenal zu wechseln. Bei den Gunners war der 1,96-Meter-Schlaks ebenfalls jahrelang Leistungsträger, ehe er in dieser Saison von Bernd Leno abgelöst wurde.

Daher fühlte der 124-fache Nationalspieler Tschechiens, dass es nun an der Zeit sei, seine Karriere zu beenden. "Dies ist meine 20. Saison als professioneller Spieler und es ist 20 Jahre her, dass ich meinen ersten Profivertrag unterzeichnet habe. Daher fühlt es sich als richtiger Zeitpunkt an um euch mitzuteilen, dass ich am Saisonende zurücktreten werde. Ich habe 15 Jahre in der Premier League gespielt und jede erdenkliche Trophäe gewonnen - daher denke ich, dass ich alles erreicht habe, was ich erreichen konnte", teilte der einstige Weltklasse-Keeper auf Twitter mit.