Mit Maximilian Eggestein hat der ​SV Werder Bremen in den letzten Jahren ein hoch veranlagtes Talent in die Bundesliga geführt. Mit ihm hofft Werder auf eine erfolgreiche Zukunft. Doch der Vertrag des 22-Jährigen läuft im Sommer des nächsten Jahres aus. Eine Vertragsverlängerung mit Eggestein sollte nun die oberste Priorität des SVW sein.


Seit dem Sommer 2017 verpasste Eggestein nur ein einziges Bundesligaspiel. Der junge Deutsche, der noch vor wenigen Jahren bei der zweiten Mannschaft von Werder auflief, hat seitdem den Sprung in die Profi-Mannschaft mit Bravour gemeistert. Nun ist Eggestein einer der wichtigsten Spieler für Bremen und das soll er in Zukunft auch bleiben.


Bei den Grün-Weißen führt und komplettiert Eggestein das Mittelfeld. Seine Übersicht und Passgenauigkeit sind nur ein paar von vielen Stärken. Er verkörpert den modernen Achter, der allerdings auch einen enormen Zug zum Tor mitbringt. Allein in dieser Saison gelangen Eggestein schon vier Tore. Mit seiner immensen Laufleistung strahlt er zudem eine große Präsenz aus.

Bundesliga'FC Schalke  04 v SV Werder Bremen'

Maximilian Eggestein leitet die Geschicke im Bremer Mittelfeld


Er ist also einer der Hauptgründe, wieso der SVW eine relativ überzeugende Hinrunde spielte. Ein Problem gibt es aber: Der Vertrag des Youngsters läuft im Sommer 2020 aus. Zu Gesprächen mit der Vereinsführung ist Eggestein allerdings gerne bereit. Wie die Bild berichtet, sei Bremen momentan der perfekte Verein. Ihm ist vor allem wichtig, dass er sich in jungen Jahren so gut entwickeln kann und schon früh diese Spielpraxis auf hohem Niveau bekommt. 


Dass es in dieser Saison sogar für Europa reichen könnte, macht Eggestein zuversichtlich. Allerdings hänge eine Vertragsverlängerung nicht an einer Qualifikation für Europa, so Eggestein. Trotzdem könnte dieser Fakt den Unterschied im Poker um den 22-Jährigen machen. 


Mit seinen Leistungen wird er bald auch ein Kandidat für die Nationalmannschaft sein und irgendwann würde Eggestein sicherlich gerne den Schritt zu einem Top-Club machen. Eine Verlängerung seines Vertrags wäre für Werder also umso wichtiger, immerhin geht es wie immer auch um eine mögliche Ablöse. Eine Wechsel ohne Erlös im Sommer 2020 würde Bremen also so gar nicht passen.