Gianluca Gaudino kehrt in die Schweiz zurück. Der ehemalige ​Bayern-Spieler ​schließt sich den Young Boys Bern an. Das gab der Schweizer Meister am Dienstagnachmittag offiziell bekannt. Der zuvor vereinslose Gaudino hatte bereits vor Jahresfrist in Bern zur Probe mittrainiert.


Bei den Young Boys unterschreibt der 22-Jährige einen Vertrag über zweieinhalb Jahre bis Sommer 2021, mit einer Option auf eine weitere Spielzeit. Zuletzt hatte Gaudino sich bei der U23 von ​Borussia Mönchengladbach fit gehalten, nachdem er im vergangenen Sommer Chievo Verona verließ und seither ohne Arbeitgeber war.

"Er ist ein Spieler mit großem Potenzial, der seine Karriere bei uns neu lancieren will und bei uns im zentralen Mittelfeld für eine zusätzliche Option sorgen wird. Wir wollen ihm die nötige Zeit lassen, um sich gut zu integrieren", wird Young-Boys-Sportchef Christoph Spycher auf der Vereinsseite zitiert.


Bislang spielte der Mittelfeld-Youngster bereits 33-mal in der Schweizer Liga für St. Gallen. Dorthin zog es ihn nachdem er in München nach dem Abgang von Pep Guardiola keine Perspektive mehr sah. Unter dem katalanischen Star-Coach war sein Stern einst aufgegangen. In elf Pflichtspielen kam der ehemalige deutsche U20-Nationalspieler beim Rekordmeister zum Einsatz.


Nun sucht er sein Glück erneut in der Schweiz.