Nach nur drei Monaten verlässt Tashreeq Matthews den BVB schon wieder. Das Mittelfeld-Talent aus Südafrika wechselt leihweise zum FC Utrecht, die sich eine Kaufoption sicherten. In Dortmund war der 18-Jährige nicht spielberechtigt.


​So wirklich angekommen war der 18-jährige Südafrikaner Tashreeq Matthews bei ​BVB nie. Vor rund drei Monaten wechselte der offensive Mittelfeldspieler aus seiner Heimat zur Borussia, konnte jedoch nur zweimal in Schwarz-Gelb auflaufen. Der Grund: Eine fehlende Spielerlaubnis für die Junioren-​Bundesliga. Immerhin durfte Matthews zwei Partien in der Youth League absolvieren. Dabei gelang ihm immerhin gegen die U19 von Brügge eine Torvorlage.


Nun geht es für den Südafrikaner weiter in die Niederlande. Der FC Utrecht hat am Montagnachmittag das Leih-Geschäft bekannt gegeben. Demnach sicherte sich Utrecht auch eine Kaufoption für den Mittelfeld-Youngster.


Dort freute sich Utrechts Fußballdirektor Jordy Zuidam über den Deal: "Tashreeq ist ein großes Talent aus Südafrika, ein Glücksfall. Kompliment an unseren Scoutingchef Alje Schut.“ Matthews sei "technisch sehr versiert, leichtfüßig und sehr beweglich“.


Beim BVB hatte er nur ganz selten die Chance das zu zeigen. Fraglich, ob Matthews in naher Zukunft wieder in Dortmund aufschlägt.