Michael Zorc

BVB: Die große Bestandsaufnahme der aktuellen Transfergerüchte

Sportdirektor Michael Zorc hat durch seine klugen Transfers in der Vergangenheit einen großen Anteil an dem aktuellen Siegeszug von Borussia Dortmund. Auch in der aktuellen Transferperiode stehen die Telefonleitungen bei dem erfahrenen Funktionär kaum still, schließlich gilt es weiterhin Weichen für eine erfolgreiche Zukunft zu stellen. Wir geben euch einen Überblick über potenzielle Zu- und Abgänge bei den Schwarz-Gelben.

1. Leonardo Balerdi als möglicher Back-up für Akanji

Da mit Abwehrchef Manuel Akanji ein Innenverteidiger bis zum Saisonende auszufallen droht, befindet sich der BVB auf der Suche nach einem möglichen Ersatz. Vor kurzem sollen die Schwarz-gelben dabei ihr Angebot für den jungen Leonardo Balerdi von den Boca Juniors auf 16 Millionen Euro erhöht haben. Laut TycSport soll eine Einigung mit dem argentinischen Spitzenklub bereits in Bälde erfolgen.

2. Auch Harold Moukoudi im Gespräch

Neben Balerdi wird auch Harold Moukoudi als möglicher Akanji-Ersatz gehandelt. Der Innenverteidiger ist derzeit für den französischen Erstligisten AC Le Havre aktiv und ähnelt von der Spielanlage dem Abwehrchef der Dortmunder sehr. Da sein Vertrag bereits im kommenden Sommer ausläuft, wäre ein Transfer mit Sicherheit aus finanzieller Hinsicht zu stemmen. Neben den Dortmundern soll laut francefootball.fr aber unter anderem auch der VfL Wolfsburg Interesse bekundet haben.

3. Sebastian Walukiewicz wohl kein Thema mehr

Rund um Weihnachten keimten Gerüchte auf, dass die Dortmunder bei der Suche nach einem neuen Verteidiger auch Sebastian Walukiewicz ins Auge gefasst haben. Der 18-jährige Verteidiger von Pogon Stettin wurde zuletzt jedoch von italienischen Medien mit mehreren Klubs aus der Serie A in Verbindung gebracht. 

4. Jean-Claire Todibo angeblich vor Wechsel zum FC Barcelona

Auch Jean-Claire Todibo soll zwischenzeitlich in den Überlegungen der Dortmunder eine Rolle gespielt haben. Laut übereinstimmenden Medienberichten hat sich der Youngster des FC Toulouse jedoch für einen Wechsel zum großen FC Barcelona entschieden. Dabei soll laut RMC lediglich noch nicht klar sein, ob der Verteidiger bereits in diesem Winter zu den Katalanen transferiert, oder sich erst im kommenden Sommer nach Spanien aufmachen wird.

5. Fernando Calero ebenfalls in der Verlosung

Bei der Suche nach einem neuen Verteidiger wollen die Borussen allem Anschein nach nicht auf nur ein Pferd setzen. Daher soll auch Fernando Calero von Real Valladolid eine Option sein. Der 23-Jährige deutete zuletzt jedoch auf den sozialen Medien einen Verbleib bei seinem Klub an und dementierte dabei auch Gerüchte über einen möglichen Wechsel zum FC Arsenal.

6. Benfica-Youngster Florentino an der Angel?

In der jüngsten Vergangenheit haben die Borussen mit jungen Spielern jede Menge gute Erfahrungen sammeln können. Mit Florentino von Benfica Lissabon sollen die Schwarz-gelben nun ein weiteres Riesentalent in den Fokus genommen haben. Wenn man dem portugiesischen Magazin La Bola Glauben schenken kann, sollen sich die Borussen bereits bei Benfica erkundigt haben. Die Ausstiegsklausel des defensiven Mittelfeldspielers liegt aber bei stolzen 60 Millionen Euro.

7. Holt der BVB mit Marcos Llorente den nächsten Real-Profi?

Nachdem Leihspieler Achraf Hakimi in der Hinrunde wie eine Bombe einschlug, sollen die Dortmunder erneut in Richtung Real Madrid blicken. Dabei sollen die Borussen laut DefensaCentral Marcos Llorente ins Auge gefasst und sich bereits nach dem Mittelfeldspieler erkundigt haben. Nachdem es der Spanier zuvor bei den Königlichen sehr schwer hatte, stand er zuletzt aber häufiger in der Startelf und dürfte daher doch kein Kandidat für einen baldigen Verkauf sein.

8. Brasilianisches Talent Ramires als Perspektivspieler?

Bereits Anfang Dezember kam das Gerücht auf, dass die Dortmunder an der Verpflichtung des  brasilianischen Mittelfeldspielers Ramires interessiert seien. Dabei galt der erst 18-Jährige als potenzieller Nachfolger für Julian Weigl. Da der deutsche Nationalspieler aber aller Voraussicht nach in Dortmund bleiben wird, dürfte die kolportierte Ablösesumme von 30 Millionen Euro für den Youngster deutlich zu hoch sein.

9. Schalke bei Werben um Kökcü offenbar mit besseren Karten

Orkan Kökcü konnte in der niederländischen Eredivisie in der Hinrunde für Furore sorgen und erzielte im zarten Alter von 18 Jahren bereits sein erstes Tor . In der U19 des FC Feyenoord gelangen ihm in sieben Einsätzen sogar vier Treffer. Mehrere Klubs aus dem Ausland sollen daher Interesse bekundet haben. Derzeit soll ausgerechnet Erzrivale FC Schalke 04 im Wettbieten die Nase vorn haben.

10. Henry Onyekuru wohl keine Option für diesen Winter

Laut Informationen der türkischen Zeitung Fanatik sollen die Borussen auch an Henry Onyekuru von Galatasaray Istanbul interessiert sein. Der Nigerianer hat in 15 Ligaspielen acht Treffer erzielt und wird dem Vernehmen nach auch vom FC Bayern München gejagt.Ein Wintertransfer kommt bei dem vom FC Everton verliehenen 21-Jährigen aber wohl nicht in Frage.

11. Brahim Diaz vor Wechsel zu Real Madrid

Zwischenzeitlich galten die Borussen auch beim Werben um Brahim Diaz von Manchester City in einer guten Position, schließlich machte Jadon Sancho zuletzt äußerst gute Erfahrungen mit einem Wechsel von den Citizens zu den Schwarz-gelben. Mittlerweile soll der Spanier laut übereinstimmenden Medienberichten jedoch kurz vor einem Wechsel zu Real Madrid stehen.

12. Auch Lucas da Cunha im Visier von Michael Zorc

Ende Dezember berichtete die BILD über ein angebliches Interesse des BVB an Lucas da Cunha. Der erst 17-Jährige wird in Frankreich bereits als nächster Ousmane Dembele gehandelt und sorgt derzeit in der Jugend von Stade Rennes für Furore. Angeblich sollen die Dortmunder dem französischen Erstligisten ein Angebot in Höhe von fünf Millionen Euro unterbreitet haben.

13. Thorgan Hazard als designierter Nachfolger für Pulisic?

Christian Pulsic wird den BVB im kommenden Jahr in Richtung FC Chelsea verlassen. Bis dahin wollen die Borussen einen Ersatz für den Tempodribbler gefunden haben. Dabei gilt Thorgan Hazard von Borussia Mönchengladbach als potenzieller Kandidat. Wie die belgische Zeitung  Het Laatste Nieuws berichtet, sollen die Schwarz-gelben bereits Interesse bekundet haben. Auch Trainer Lucien Favre soll von dem Fohlen-Kicker begeistert sein. Gladbach will jedoch unbedingt den Vertrag des Leistungsträgers noch vor der Sommerpause verlängern. 

14. Wettbieten mit den Bayern um Callum Hudson-Odoi

In der Vergangenheit konnten die Borussen bei der Verpflichtung von Jadon Sancho unter anderem den FC Bayern München ausstechen. So etwas soll aus Sicht der Bayern so schnell nicht wieder passieren und daher legten die Bayern zuletzt beim Werben um den Chelsea-Profi noch einmal nach. So soll der deutsche Rekordmeister laut Spox-Informationen mittlerweile bereit sein, 33 Millionen Euro auf den Tisch zu legen. Der BVB, so scheint es aktuell, gibt sich vorerst geschlagen.

15. Viktor Tsyhankov ebenfalls potenzieller Pulisic-Ersatz

Auf der Suche nach einem Ersatz für Christian Pulsic könnte der BVB auch in der Ukraine fündig geworden sein. So soll auch Viktor Tsyhankov von Dynamo Kiew ein Thema sein. So sollen sich die Borussen laut der BILD bereits nach dem Offensivspieler erkundigt haben, der wohl für rund 20 Millionen Euro zu haben wäre.

16. Rabbi Matondo auch bei Gladbach im Gespräch

Mit Rabbi Matondo ist ein weiteres Talent von Manchester City weit über die Landesgrenzen hinaus heiß begehrt. Der Rechtsaußen soll bei Borussia Mönchengladbach als möglicher Nachfolger für Patrick Herrmann im Gespräch sein. Aber auch Borussia Dortmund soll laut der eher unseriösen Sun in der Verlosung sein. Die Ablösesumme für den Offensivspieler wird auf rund elf Millionen Euro taxiert.

17. Pedrinho bleibt vorest in Brasilien

Anfang Dezember machte auch der Name Pedrinho in Dortmund die Runde. Der 20-jährige Brasilianer gilt als riesiges Talent und wäre ein möglicher Kandidat für die Nachfolge von Christian Pulisic. Der Youngster dementierte zuletzt jedoch jegliche Gerüchte um einen vorzeitigen Wechsel und bekannte sich zu seinem Klub Corinthians Sao Paulo.

18. Timo Werner zögert mit seiner Verlängerung bei RB

Timo Werner ist derzeit zweifelsohne der beste deutsche Angreifer und ist daher für jeden Spitzenklub in der Bundesliga eine Überlegung wert. Derzeit zögert der deutsche Nationalspieler eine Vertragsverlängerung bei RB Leipzig hinaus und landetet daher dem Vernehmen nach bei den Bayern und auch dem FC Arsenal auf dem Wunschzettel. Über ein konkretes Interesse des BVB ist zwar noch nichts bekannt, dennoch dürfte der Youngster in den Überlegungen eine Rolle spielen.

19. Maximilian Philipp steht zum Verkauf

In der Hinrunde wurde Maximilian Philipp zusehends aus der Stammelf verdrängt und hat derzeit unter Lucien Favre einen schweren Stand. Bei einem entsprechenden Angebot darf er daher laut dem kicker bereits in diesem Winter wechseln. Eine Leihe wie etwa zum interessierten VfB Stuttgart kommt für den BVB aber nicht in Frage.

20. Besiktas an Alexander Isak interessiert

Alexander Isak kam in dieser Spielzeit bislang nur für die zweite Mannschaft in der Regionalliga zum Einsatz. Laut Fotomac soll sich Besiktas-Präsident Fikret Orman für die Verpflichtung des Youngsters stark machen und bereits erste Annäherungsversuche gestartet haben. Dabei könnte es auf eine Leihe hinauslaufen. 

21. Shinji Kagawa will nach Spanien

Shinji Kagawa ist mit seiner derzeitigen Situation beim BVB unzufrieden und hofft bei einem neuen Klub auf mehr Einsatzzeiten. Dabei soll der VfB Stuttgart bereits Interesse bekundet haben. der Japaner liebäugelt jedoch mit einem Wechsel nach Spanien. Bislang konnte jedoch noch kein Abnehmer aus La Liga gefunden werden.

22. Jeremy Toljan bei Napoli im Gespräch

Jeremy Toljan spielte in der Hinrunde überhaupt keine Rolle, dennoch soll mit dem SSC Neapel ein namhafter Klub aus dem Ausland Interesse bekundet haben. So soll Trainer Carlo Ancelotti ein großer Fan des Deutschen sein. Bereits im vergangenen Sommer hatten sich die Italiener um den Verteidiger bemüht, angesichts seiner aktuellen Situation dürfte der Abwehrspieler nun einem Wechsel zustimmen.

23. Jadon Sancho wird von ganz Europa gejagt

Nach seiner sensationellen Hinrunde dürfte es kaum wundern, dass Jadon Sancho derzeit von mehreren internationalen Spitzenklubs ins Visier genommen wird. So sollen laut der Marca neben dem FC Bayern München auch der FC Barcelona und Real Madrid ganz heiß auf den Shootingstar sein. Da der Flügelflitzer seinen Vertrag aber bereits im Oktober bis 2022 verlängert hat, prallen alle Gerüchte an den Verantwortlichen des BVB ab.

24. Julian Weigl als Back-up für Witsel eingeplant

Auch Julian Weigl ist bereits seit geraumer Zeit auf dem Wunschzettel von mehreren Klubs aus dem Ausland. Insbesondere PSG-Coach Thomas Tuchel baggerte zuletzt wieder eifrig an dem zentralen Mittelfeldspieler. Auch der FC Arsenal und die Roma bekundeten Interesse. Der BVB plant jedoch auch in der Rückrunde mit dem deutschen Nationalspieler, der als Ersatzmann für Axel Witsel fungieren soll.