​Am Samstag machte sich das Team von ​Borussia Mönchengladbach auf ins ​Trainingslager in Spanien. Dabei will die Mannschaft von Trainer ​Dieter Hecking den Grundstein für eine erfolgreiche Rückrunde legen. Mit an Bord war dabei mit Mathias Jörgensen auch ein neues Gesicht. Der dänische Youngster vom Odense BK, erhält die Möglichkeit auf Probe sein Können unter Beweis zu stellen.


Durch starke Leistungen beim dänischen Erstligisten, hatte sich der 18-Jährige zuletzt auf den Wunschzettel von einigen Klubs aus dem Ausland gespielt. Dabei kam der Mittelstürmer zwar häufig noch für die U19 des Klubs zum Einsatz, konnte dabei jedoch mit einer starken Trefferquote aufwarten. Bei den Profis hingegen gelangen ihm bei 13 Spielen zwei Treffer. Gladbach-Manager Max Eberl scheint dennoch von den Qualitäten des sechsfachen dänischen U19-Nationalspielers überzeugt zu sein.

U19 Denmark v U19 Germany - International Friendly

Mathias Jörgensen (links) könnte zunächst die U23 der Fohlen verstärken


Obwohl sein bisheriger Arbeitgeber gerne noch lange mit dem Angreifer zusammenarbeiten würde, erklärte deren Sportdirektor Jesper Hansen, dass man ihrem Schützling die Chance nicht verwehren wollte. "Wir haben Mathias erlaubt, mit Gladbach ins Trainingslager zu fahren. Die erste Mannschaft und die U23 werden gemeinsam in Spanien sein und Mathias wird sie bis zum 12. Januar begleiten", so der Däne gegenüber dem Sportmagazin Tipsbladet.


Bei seinem Aufenthalt im spanischen Jerez de la Frontera soll das Talent dabei vorrangig im Kreise der U23 der Fohlen trainieren, aber auch Cheftrainer Dieter Hecking soll erste Eindrücke sammeln können. Jörgensen ist zwar noch bis 2021 bei Odense unter Vertrag, ein Wechsel noch in diesem Winter oder im kommenden Sommer erscheint dennoch im Bereich des Möglichen. So bestätigte Hansen, dass beide Vereine in einem Dialog stehen und man nun sehen müsse, wie es endet. Die erste Feuertaufe im Trikot der Gladbacher könnte für den Stürmer bereits am Montag anstehen, wenn die U23 in einem Testspiel auf den niederländischen Zweitligisten FC Den Bosch trifft.