​Der ​VfL Wolfsburg war eine der größten Überraschungen in der Hinrunde und konnte durch einen starken Schlussspurt auf dem fünften Tabellenplatz überwintern. Dabei konnte Neuzugang ​Felix Klaus aufgrund einer Verletzung noch kein Spiel für seinen neuen Klub absolvieren. In der Rückrunde will der Angreifer aber angreifen und seinen Trainer ​Bruno Labbadia überzeugen.


Immerhin drei Millionen Euro legten die Niedersachsen im Sommer für den Offensivspieler auf den Tisch. Beim SC Freiburg und Hannover 96 war der Deutsche zuvor zu einem gestandenen Bundesligaprofi gereift und wollte bei den Wölfen den nächsten Karriereschritt einleiten. In der Saisonvorbereitung zog sich der ehemalige deutsche U21-Nationalspieler jedoch eine komplizierte Bauchmuskelverletzung zu und musste den Aufschwung seines neuen Vereins von der Tribüne aus beobachten.

Hannover 96 v SV Werder Bremen - Bundesliga

Durch starke Leistungen bei Hannover 96 empfahl sich Felix Klaus für die Wolfsburger



An den letzten vier Spieltagen durfte der ehrgeizige Spieler zumindest wieder auf der Ersatzbank Platz nehmen, das Comeback auf den grünen Rasen wurde jedoch auf die Rückrunde vertragt. Gegenüber der BILD meldete sich der gebürtige Osnabrücker nun jedoch voller Tatendrang aus der kurzen Winterpause zurück. "Ich fühle mich wie ein Neuzugang, wie ein Winter-Transfer! Ich bin froh, dass ich endlich wieder komplett trainieren kann. Jetzt geht es richtig los. Ich bin bei 100 Prozent", so der Rechtsaußen.


Dabei arbeitet der Offensivspieler aktuell im Trainingslager in Portugal eifrig daran, endlich auch bald bei einem Pflichtspiel das Trikot der Wölfe überstreifen zu dürfen. Dabei ist der Rechsfuß fest davon überzeugt, dass er dem Team in der zweiten Saisonhälfte weiterhelfen kann. "Ich bin schnell, habe einen guten Abschluss, suche das Eins gegen Eins", so die selbstbewussten Worte des 26-Jährigen. Dass er in seiner Zeit in Wolfsburg zuvor eher ruhigere Töne angeschlagen hat, erklärte der Stürmer durch seine lange Auszeit. "In Hannover war ich ein bisschen der Spaßvogel. Hier habe ich mir vorgenommen, erst mal ein bisschen ruhiger zu sein. Erst wenn ich Leistung erbracht habe, kann ich rumalbern!", so Klaus.

Tottenham Hotspur U23 v VfL Wolfsburg U23 - Premier League International Cup

Bislang kam Felix Klaus nur in Testspielen zum Einsatz



Zuletzt wurde der VfL-Profi immer wieder mit dem 1. FC Nürnberg in Verbindung gebracht. Der Club hat derzeit die rote Laterne inne und sucht händeringend nach Verstärkungen für die Rückrunde. Der Rekonvaleszente schob nun jedoch jeglichen Gerüchten um einen vorzeitigen Abgang aus Wolfsburg einen Riegel vor und bezeichnete die Spekulationen kurz und knapp als "Quatsch". Vielmehr will er den vollen Fokus auf seine Zeit beim VfL legen und sich in die Herzen der Fans spielen.