MUNICH, GERMANY - NOVEMBER 27: Wooyeong Jeong of Bayern Muenchen controls the ball during the Group E match of the UEFA Champions League between FC Bayern Muenchen and SL Benfica at Allianz Arena on November 27, 2018 in Munich, Germany. (Photo by TF-Images/Getty Images)

FC Bayern reist ins Trainingslager nach Katar: Diese 7 Talente sind dabei

Der FC Bayern München ist am Freitagvormittag ins Trainingslager aufgebrochen. In Katar wird Cheftrainer Niko Kovac seine Mannschaft bis zum 10. Januar auf die Rückrunde vorbereiten. "Wir wollen in Doha an vielem feilen: an der Fitness, an technisch-taktischen Elementen", wird der 47-jährige Übungsleiter auf der vereinseigenen Homepage zitiert. Kovac nahm 29 Spieler mit ins Trainingslager, unter denen sich auch einige Nachwuchstalente wiederfinden. 

7. Christian Früchtl

In einem Interview mit der Bild-Zeitung machte Früchtl kein Geheimnis daraus, dass es sein großer Traum sei, "in der Zukunft die Nummer eins beim Rekordmeister zu sein". Der 18-Jährige bringt zweifelsohne ausreichend Potenzial mit, um sein ehrgeiziges Ziel zu verwirklichen. Die Nummer drei der Münchner sprach sich gegenüber dem Boulevardblatt für ein Leihgeschäft zu einem Zweitligisten aus, um Spielpraxis auf höherem Niveau sammeln zu können. In der laufenden Saison bestritt der Youngster 13 Partien für die Amateure und stand fünf Mal bei der U19 im Tor. 

6. Ron-Thorben Hoffmann

Der gebürtige Rostocker läuft seit Sommer 2015 für den deutschen Rekordmeister auf. Im vergangenen Mai unterschrieb Hoffmann einen Profivertrag bis 2021. "Er bringt hervorragende Voraussetzungen mit", lobte Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Sollte Früchtl verliehen werden, würde der 19-Jährige wohl vorübergehend zur Nummer drei aufsteigen. 

5. Jonathan Meier

Das Eigengewächs rückte im vergangenen Sommer in den Kader der zweiten Mannschaft auf, wo er seither unumstrittener Stammspieler ist. Der 19-jährige Linksverteidiger wurde in der laufenden Saison von Kovac bereits viermal für den 18-Mann-Kader nominiert, blieb jedoch ohne Einsatz.

4. Woo-yeong Jeong

Der Südkoreaner verließ im Januar 2018 sein Heimatland und wagte den Sprung zum FC Bayern. Jeong hat sich seither sehr gut entwickelt. Bei den Amateuren zählt der Rechtsaußen mit neun Treffern und vier Torvorlagen zu den Top-Scorern. Ende November feierte der 19-Jährige sein Profi-Debüt, als er in der Champions League beim 5:1-Heimerfolg gegen Benfica in der Schlussphase eingewechselt wurde. 

3. Lars Lukas Mai

Der 18-Jährige kam in der vergangenen Saison unter Jupp Heynckes zu seinen ersten Profi-Einsätzen. Am 31. und 32. Spieltag stand der Youngster jeweils über die komplette Distanz auf dem Platz. Seitdem wartete Mai, der bei den Amateuren im Abwehrzentrum gesetzt ist, trotz einiger Nominierungen vergebens auf weitere Einsätze. 

2. Meritan Shabani

Seit seinem achten Lebensjahr trägt Shabani das Trikot des deutschen Rekordmeisters. In der zweiten Mannschaft zählt der offensive Mittelfeldspieler (sechs Tore/vier Vorlagen) zum Stammpersonal. Bei den Profis kam der 19-Jährige bislang dreimal zum Zug. In der laufenden Saison reichte es für den gebürtigen Münchner zu zwei Kurzeinsätzen. 

1. Joshua Zirkzee

Mit Zirkzee hat Kovac eines der vielversprechendsten Talente aus der U19 mit nach Katar genommen. Der 17-Jährige trifft in der aktuellen Spielzeit fast nach Belieben. In 20 Partien erzielte der niederländische Mittelstürmer 15 Tore und bereitete sechs weitere vor. Bei seinen beiden Einsätzen in der zweiten Mannschaft steuerte der Youngster immerhin eine Torvorlage bei.