Jacob Bruun Larsen hat im vergangenen halben Jahr den Durchbruch bei ​Borussia Dortmund geschafft. Von seinen Kollegen im dänischen Verband der Fußballspieler wurde er nun zum Talent des Jahres 2018 gewählt.


Lucien Favres Ankunft bei Borussia Dortmund brachte einige Gewinner hervor, einer davon ist ohne Zweifel Jacob Bruun Larsen. Der 20-Jährige startete in der Hinrunde der aktuellen Saison durch und stand in 16 Pflichtspielen für den BVB auf dem Feld, dabei erzielte er drei Tore und bereitete drei weitere vor. Favre setzte dabei auch in wichtigen Spielen, wie beim Topspiel gegen den ​FC Bayern München, auf den Flügelspieler.


Von den Mitgliedern des Verbandes der dänischen Fußballspieler wurde Bruun Larsen nun zum besten Talent des Jahres 2018 gewählt. Der U21-Nationalspieler löst damit Andreas Christensen vom ​FC Chelsea ab, der den Titel zuletzt drei Jahre in Folge einheimsen konnte. "Das macht mich wirklich glücklich und stolz", wird Bruun Larsen auf der Website des Spielerverbandes zitiert. "Es ist eine Anerkennung für meine Leistungen. Ich werde bemerkt und das ist toll."

Schon in der Saisonvorbereitung zeigte der Rechtsfuß sein großes Talent und war auf dem besten Wege, fester Bestandteil des BVB-Teams zu sein. Dann aber bremste ihn ein gebrochener Zeh aus und er verpasste den Auftakt in die Bundesligasaison. Gleich im ersten Spiel nach seiner Rückkehr stand der Däne allerdings in der Startelf. "Es war super, so schnell wiederzukommen und von Anfang an Spielen zu können. Für mich war es wichtig zu zeigen, dass ich in diesen zwei bis drei Wochen kein schlechterer Spieler geworden bin."


Zudem lobt Bruun Larsen seinen aktuellen Arbeitgeber Borussia Dortmund. "Es ist toll, ein Teil dieses Teams zu sein. Wir gewinnen die ganze Zeit, wir sind Tabellenführer in der Liga und wurden auch Erster in der Champions-League-Gruppe. Ich habe eine Menge gelernt und viel Erfahrung gesammelt."