Der Umbruch beim ​FC Bayern München zur neuen Saison nimmt mehr und mehr Gestalt an. So verdichten sich die Anzeichen, dass der brasilianische Außenverteidiger Rafinha seine Zelte beim Rekordmeister ebenfalls abbrechen und sein neues Glück in seinem Heimatland suchen wird.


Ein großer Umbruch war für den kommenden Sommer beim FC Bayern angekündigt worden. Die Bosse haben einschneidende Veränderungen für die nächste Spielzeit vorhergesagt, das Personal soll in großem Stile ausgetauscht werden. Einer der Spieler, der den FC Bayern mit großer Wahrscheinlichkeit verlassen wird, ist der Brasilianer Rafinha.


Der 33-Jährige ist im Sommer acht Jahre beim Rekordmeister angestellt, sein Vertrag aber läuft Ende Juni dieses Jahres aus. Ein neuer Arbeitgeber aber scheint nicht schwer zu finden für den Abwehrspieler, denn wie Sky Sport News HD berichtet, soll es mehrere Interessenten für den Rechtsfuß in seiner Heimat geben. So soll unter anderem Flamengo Rio de Janeiro stark an einer Verpflichtung interessiert sein, auch die Verhandlungen sollen sich schon in einem „fortgeschrittenen Status“ befinden, wie es weiter heißt.

Der sechsmalige Meister Brasiliens ist aber nicht der einzige Interessent für Rafinha. So sollen sich auch Internacional Porto Alegre und der FC Sao Paulo für eine Verpflichtung des Außenverteidigers interessieren. Da Rafinha selbst bereits angekündigt hatte, seinen Vertrag beim FC Bayern nicht mehr verlängern zu wollen, gibt es im Sommer dann den Abschied für ihn.


In dieser Saison hat Rafinha für die Bayern 15 Pflichtspiele absolviert, davon neun in der Liga, vier in der Königsklasse. Insgesamt kommt der Brasilianer auf 255 Pflichtspiele für die Münchener, 198 hat er bereits für den ​FC Schalke 04 absolviert.