​Der Transfer von Christian Pulisic zum FC Chelsea ist in trockenen Tüchern. Laut offiziellen Angaben wechselt der US-Amerikaner für 64 Millionen Euro an die Stamford Bridge - wird bis Saisonende aber noch für den BVB auflaufen.


Da Pulisics Vertrag in ​Dortmund im Sommer 2020 ausläuft und von Seiten des Spielers nicht verlängert wird, galt ein Verkauf des hochtalentierten Youngsters zuletzt als sicher. Der FC Chelsea befand sich bereits seit mehreren Wochen in der Pole Position und hat nun Nägel mit Köpfen gemacht.

Laut einer offiziellen Mitteilung zahlen die Londoner stolze 64 Millionen Euro für den 20-Jährigen, der auf Leihbasis die Saison beim BVB zu Ende spielen soll. Bei ​Chelsea könnte Pulisic Superstar Eden Hazard ersetzen, der immer wieder mit einem Wechsel zu Real Madrid in Verbindung gebracht hat.


Sportdirektor Michael Zorc erklärt in der Mitteilung: "Es war immer Christians großer Traum, in der Premier League zu spielen. Das hat sicher auch mit seiner amerikanischen Herkunft zu tun, und infolgedessen war es uns nicht möglich, seinen Vertrag zu verlängern. Vor diesem Hintergrund haben wir uns dafür entschieden, ein – angesichts der geringen Vertragsrestlaufzeit – außerordentlich lukratives Angebot des FC Chelsea nun anzunehmen."