SAINT PETERSBURG, RUSSIA - JULY 10: Lucas Hernandez of France and Benjamin Pavard of France celebrate after winning the 2018 FIFA World Cup Russia Semi Final match between France and Belgium at Saint Petersburg Stadium on July 10, 2018 in Saint Petersburg, Russia. (Photo by TF-Images/Getty Images)

FCB: Transferupdate beim FC Bayern

Seit der FC Bayern München angekündigt hat, im kommenden Sommer einen Umbruch zu vollziehen, ranken sich einige Gerüchte um Zu- aber auch Abgänge des Rekordmeisters. Klar ist bisher nur, dass einige altgediente Spieler wie Arjen Robben oder Franck Ribery gehen, auch ein Abgang von Mats Hummels ist neuerdings ein Thema. Die Liste der potenziellen Neuzugänge ist lang - ein Überblick.

1. Callum Hudson-Odoi

Callum Hudson-Odoi hat bisher zwar kaum für die erste Mannschaft des FC Chelsea gespielt, dennoch reißen sich offenbar vor allem Bundesligisten um das englische Talent. Neben den Bayern sollen Borussia Dortmund und RB Leipzig interessiert sein. Die Münchener haben laut Medienberichten aber schon mit der Familie des 18-Jährigen gesprochen und mehrere Angebote abgegeben. Hier geht es zum Transfer-Check. Laut jüngsten Berichten hat der FC Chelsea allerdings das Angebot des FC Bayern erstmal abgelehnt und die Ablösesumme angehoben. 

2. Lucas Hernandez

Die Bayern waren sich angeblich schon mit Lucas Hernandez über einen Wechsel im Winter einig, eine Ausstiegsklausel sollte dies möglich machen. Atleitco Madrids Geschäftsführer Gil Marin schob dem allerdings einen Riegel vor und erklärte, der Französe könne erst im kommenden Sommer gehen. Dann ist dieses Thema aber brandheiß, 80 Millionen Euro soll der FCB für den Verteidiger hinlegen.

3. Lucas de Vega

Neben Callum Hudson-Odoi sollen die Bayern an einem weiteren Talent, in diesem Fall sogar gänzlich ohne Profi-Erfahrung, interessiert sein: Lucas de Vega. Der 18-Jährige Mittelfeldmann kickt momentan in der Jugend des FC Barcelona. Der Vertrag des Spaniers, der auch einen brasilianischen Pass hat, läuft im Sommer aus, er wäre also ablösefrei zu haben. Während Barca versucht, sein Talent langfristig an sich zu binden, sind neben dem FC Bayern wohl noch weitere europäische Spitzenklubs hinter de Vega her.

4. Aaron Ramsey

Aaron Ramseys Vertrag beim FC Arsenal wird nicht verlängert, dementsprechend verlässt der Waliser die Gunners nach der Saison ablösefrei. Der zentrale Mittelfeldspieler erfreut sich dabei größter Beliebtheit und wird nach Informationen der BBC nicht nur vom FC Bayern gejagt: Auch Inter Mailand, Juventus, Paris St. Germain und Real Madrid wollen den 28-Jährigen offenbar verpflichten. Seit dem 1. Januar dürfen Klubs nun offiziell mit Ramsey verhandeln.

5. Pablo Fornals

Noch ein drittes Talent steht scheinbar auf dem Wunschzettel der Münchener: Pablo Fornals vom FC Villarreal. Fornals ist ein Akteur fürs offensive Mittelfeld und kann seinen Klub laut El Confidencial im Sommer aufgrund einer Klausel verlassen. Der 22-Jährige spielt seit 2017 für Villarreal und kann in 70 Einsätzen sieben Tore und 16 Assists vorweisen.

6. Kai Havertz

Gerüchte über einen Wechsel von Kai Havertz an die Isar gibt es schon lange. Verschiedene Medien berichten, dass das Leverkusener Talent auch selbst einen Wechsel zum FC Bayern anstrebt. Der 19-Jährige sagte im Dezember bei Sky, dass er sich zwar momentan bei Bayer gut entwickeln könne, "dass irgendwann der nächste Schritt kommen muss, ist aber auch klar." 

7. Benjamin Pavard

Captain Obvious: Dass Benjamin Pavard mit aller Wahrscheinlichkeit den VfB Stuttgart gen München verlassen wird, ist nichts Neues. In diesem Monat wird es offensichtlich nicht passieren, womöglich spielt der 22-Jährige aber dann ab Sommer mit seinem Nationalmannschaftskollegen Lucas Hernandez gemeinsam beim FC Bayern.