Seit etwas über einem Jahr spielt Dominic Solanke beim ​FC Liverpool, eine Chance in die erste Mannschaft zu rutschen hat das Stürmertalent allerdings bei der Konkurrenz im Kader von Jürgen Klopp wohl nicht. Da trifft es sich gut, dass mit Crystal Palace ein anderer Premier-League-Verein anklopft.


Die Eagles, wie Crystal Palace auch genannt wird, stecken im unteren Drittel der Tabelle fest. Die 0:1-Niederlage gegen den ​FC Chelsea lässt die Londoner weiter auf der Stelle treten. Allen voran die Torausbeute mit 17 Treffern in 20 Spielen ist ausbaufähig. Daher schaut man sich bei Palace nun auch nach neuen Angreifern um. Ein Ziel hat man am Selhurst Park bereits ausgemacht. Wie Miteigentümer Steve Parish erklärte, soll man an Dominic Solanke vom FC Liverpool interessiert sein.


Die Eagles hoffen, den 21-Jährigen ausleihen zu können, um ihre Angriffsprobleme in den Griff zu bekommen. Topstürmer Christian Benteke fällt aktuell mit einer Knieverletzung aus, Jordan Ayew läuft seiner Form weit hinterher und Connor Wickham befindet sich nach seiner Verletzung noch im Aufbau. Auf die Frage, wie weit die Verhandlungen bereits fortgeschritten sind, antwortete Parish vorsichtig optimistisch: „Wir sind dran. Wenn es klappt, würde es uns sehr verbessern.“


Mut macht den Verantwortlichen die letztjährige Leihe von Chelsea-Spieler Ruben Loftus-Cheek. Der Mittelfeldspieler absolvierte in der vergangenen Saison 25 Pflichtspiele für Palace, erzielte dabei zwei Treffer und bereitete fünf weitere Tore vor. Zwischendurch aber musste er durch eine Verletzung am Fußgelenk zweieinhalb Monate aussetzen, das Engagement wird dennoch als Erfolg gewertet.


Nun soll Dominic Solanke den selben Weg wie Loftus-Cheek gehen und die Misere im Sturm bei den Eagles beheben. Das er weiß, wo das Tor steht, hat er bereits in seiner Jugend unter Beweis gestellt. Er durchlief sämtliche U-Nationalmannschaften Englands, hat unter anderem 15 Spiele sowohl für die U20 als auch die U21 absolviert und dabei 10 bzw. acht Treffer erzielt. Im Kader von Jürgen Klopp kam er aber bislang noch nicht zum Einsatz in dieser Spielzeit.