​​Hannovers Torjäger Niclas Füllkrug ist am Donnerstag erfolgreich am rechten Knie operiert worden. Wie der Verein bekanntgab, hat sich dabei der Verdacht auf einen Knorpelschaden endgültig bestätigt. Für den 25-Jährigen ist es die dritte Verletzung dieser Art in seiner Karriere.

Die gute Nachricht vorab: Hannovers Niclas Füllkrug ist erfolgreich am rechten Knie operiert worden. Laut Angaben des Klubs erfolgte der Eingriff am Donnerstag in Augsburg, wo der Mittelstürmer die kommenden Tage noch verbringen wird.

Borussia Moenchengladbach v Hannover 96 - Bundesliga

Knorpelschaden: Niclas Füllkrug (l.) wird Hannover 96 rund fünf Monate fehlen.


96-Coach Andre Breitenreiter wird für den Rest der Saison dennoch ohne den 25-Jährigen auskommen müssen. Für Füllkrug ist es bereits der dritte Knorpelschaden in seiner Karriere. Während seiner Zeit bei Werder Bremen (Januar 2013, rechtes Knie) und in Nürnberg (März 2015, linkes Knie) musste er jeweils für rund fünf Monate zwangspausieren.

Vor Hannovers vorletztem Hinrundenspiel gegen Freiburg (1:1) war beim 1,89 Meter hochgewachsenen Angreifer Flüssigkeit im rechten Knie festgestellt worden. Die genaue Diagnose stand bislang noch aus, mit der Operation hat sich aber der Verdacht auf einen Knorpelschaden endgültig bestätigt.

Im Rahmen der laufenden Saison kam Füllkrug insgesamt 14-mal für 96 zum Einsatz, erzielte dabei drei Treffer und gab zwei Assists.