Die ​Frankfurter Eintracht hat ihre Mitglieder erstmals in der Historie des Klubs über das Design eines Trikots mitentscheiden lassen. Dabei durften alle Stimmberechtigen über 18 Jahre die Farbe des neuen Ausweichtrikots der kommenden Saison mitbestimmen. Nun hat der Verein das Ergebnis präsentiert.


Erstmals in seiner langen Geschichte hat Eintracht Frankfurt die Mitglieder des Vereins die Trikotfarbe mitentscheiden lassen. Dabei ging es um das Ausweichtrikot für die Saison 2019/20. Insgesamt haben über 10.000 stimmberechtigte Mitglieder an der Abstimmung des Vereins teilgenommen. Nun konnten die Hessen das Ergebnis der Abstimmung auf ihrer Internetseite präsentieren.


Wie der Verein bekanntgab, haben sich 55 Prozent der abgegebenen Stimmen für Gold entschieden. Danny da Costa präsentiert das neue Jersey auf dem Vereinsportal der Eintracht, dort kann man einen ersten Blick auf das Design des neuen Ausweichtrikots werfen. So werden die Spieler in der kommenden Saison erstmals ein Trikot tragen, für das sich die Mehrheit der Mitglieder und Anhänger entschieden hat.


Da man es aber bekanntlich nicht jedem Fan recht machen kann, wird es sicherlich auch wieder Nörgler geben, die mit dem neuen Ausweichtrikot weniger zufrieden sind. Da die Mehrheit aber entschieden hat, wird man die Hessen dann zukünftig, wenn auch selten, in Gold sehen - zur Zufriedenheit der meisten.