​Zum Auftakt des 17. Spieltags in der Bundesliga, konnte ​Borussia Dortmund das Spitzenspiel gegen Borussia Mönchengladbach mit 2:1 gewinnen. Einen dicken Wermutstropfen hatte der Sieg für das Team von Trainer Lucien Favre dabei jedoch, schließlich verletzte sich mit Paco Alcacer der bis dato treffsicherste Angreifer. Der Spanier droht nun sogar für den Start der Rückrunde auszufallen.


Bereits in der 34. Spielminute musste der Torjäger mit schmerzverzerrtem Gesicht ausgewechselt werden und wurde durch ​Mario Götze ersetzt. Nach dem Sieg gegen die Fohlen gab Sportdirektor ​Michael Zorc eine erste Einschätzung über die Schwere der Verletzung ab. "Er hat wohl einen Muskelfaserriss", so der erfahrene Funktionär laut den Ruhrnachrichten. Da die Bundesliga in dieser Saison nur in eine kurze Winterpause gehen wird, könnte es für eine Rückkehr am 18. Spieltag ziemlich eng werden.

Borussia Dortmund v SV Werder Bremen - Bundesliga

Paco Alcacer machte in dieser Saison schon häufig den Unterschied


Zum Problem werden könnte auch, dass der 15-fache spanische Nationalspieler bei der Wintervorbereitung der Borussen , die bereits am 3. Januar im spanischen Marbella starten wird, nicht voll belastbar sein wird. Der Edeltechniker gilt ohnehin als recht verletzungsanfällig und hatte zuletzt lange Zeit bereits mit muskulären Problemen zu kämpfen. Beim BVB trat er daher häufig nur als Teilzeitkraft auf, was ihn nicht daran hinderte eine sensationelle Torquote hinzulegen. In 16 Pflichtspieleinsätzen für die Dortmunder gelangen ihm so bereits 13 Treffer und daher trug er einen großen Anteil zur Herbstmeisterschaft bei.


Hoffnung macht den Schwarz-gelben aber, dass Götze gegen die Gladbacher stark aufspielte und dem Spiel mit zwei Torvorlagen seinen Stempel aufdrücken konnte. Bei der Wiedereingliederung von Alcacer dürften die Borussen daher kein zu großes Risiko eingehen, zumal die heißere Saisonphase mit dem Beginn der Achtelfinalbegegnungen in der Champions League erst im Februar startet.